Views
3 years ago

2013-20

  • Text
  • Schip
  • Jaar
  • September
  • Binnenvaart
  • Antwerpen
  • Binnenvaartkrant
  • Onze
  • Nieuwe
  • Marine
  • Schepen

De Binnenvaartkrant 14

De Binnenvaartkrant 14 24 september 2013 www.binnenvaartkrant.nl www.vlootschouw.nl Voor alle sloop- en saneringsschepen Havenweg 1 3295 XZ ‘s-Gravendeel T: +31 (0)78 - 673 60 55 www.sloperij-nederland.nl Bespaar brandstof Volvo Penta; de zuinigste motor in zijn klasse De motor achter uw succes ISO 14001 gecertificeerd Brandstofreducerend Minder CO 2 uitstoot Geluiden trillingsreductie Gesubsidieerd Accessoires voor brandstofverbruik controle ENGELAER ONTWERPT EN REALISEERT SCHEEPSINTERIEURS INFO@ENGELAER.EU | WWW.ENGELAER.EU I www.volvopentacenter.eu | T +31 (0)10 415 22 11 | E info@volvopentacenter.eu Verkoop- installatie en reparatie centrum Ma t/m Vrij 8.00 -16.00 uur / Zaterdag 9.00 - 13.00 uur www.oechies.nl · info@oechies.nl Méér dan verf! Lineair motor tbv blauwbord Marifoon antenne M4 Daalderop boilers UIT VOORRAAD LEVERBAAR Icom IC-M323 Brandstof verbruiksysteem Nieuwe generatie compacte waterdichte marifoon met ATIS/DSC Met softkey bediening voor snelle toegang tot alle belangrijke functies. Blinkt uit in gebruikersgemak. Leverbaar in zwart of super wit €248,-excl. BTW Industrieweg 42 Middelharnis Postbus 279 3240 AG Middelharnis T 0187 482 381 F 0187 482 878 info@vandongenverf.nl www.vandongenverf.nl twitter.com/ BVK_binnenvaart Vanaf €165,-excl. BTW Vertex VX-351 Portofoon vanaf De VX-351 is een compacte 16 kanaals vergunningsvrije VHF met een krachtige 2000 m. Ah batterij. Incl. lader. Lederen tas en microfoon optioneel. €185,-excl. BTW Icom IC-M35 De Icom IC-M35 is een waterdichte handmarifoon met alle internationale kanalen. Atis zelf in te voeren. Lederen tas en microfoon optioneel. vanaf €185,- Telecrane Radiografische besturing + excl. BTW PRIJS OP AANVRAAG €67,50 excl. BTW Walstroom trafo Leverbaar in 18 / 32 / 45 Kva. Andere vermogens op aanvraag. Reeferkast Plug and Play Reeferkast Standaard met vier aansluitingen één x in / vier x uit Met zelf instelbare schakeltijden Uit voorraad leverbaar PRIJS OP AANVRAAG Telecrane Radiografische besturing Incl. batterijlader Ouick3 Leverbaar in 2/4/6/8/12 bedieningen VANAF €490,90 excl. BTW 380V 80 ltr. mono plus 2500W €919,-excl. BTW 380V 120ltr. mono plus 2500W €1255,-excl. BTW Icom IC-M87 Waterdichte maritieme portofoon. ATIS en ATEX goedgekeurd. incl. batterij, lader, antenne, riemclip en polsband. €649,- excl. BTW Nufatron Tachograaf Nufatron Nautic Tachograaf Met starthulp functie 500AMP 12/24V, 60 AMP. NU 230V, 150W. (gasontladingslamp) IP65 Vergelijkbaar met circa 800W halogeen €100,-excl. BTW E-motoren In standaard uitvoering met één sensor. €1950,-excl. BTW Alle vermogens op voorraad of snel leverbaar. Met voet of flens aansluiting. Prijzen op aanvraag. Brede Hilledijk 111 · 3072 NB Rotterdam · Tel. (010) 297 39 99 · Fax (010) 484 28 74 Zolang de voorraad strekt. Tussentijdse prijswijzigingen voorbehouden. Alle genoemde prijzen zijn excl. BTW NU G2TMK-AC Dekwaspomp De G2TMK-AC is een gietijzeren zelfaanzuigende centrifugaalpomp die in staat is om naast een grote capaciteit een hoge druk te realiseren. Geschikt voor lichtverontreinigd water. De pomp heeft een mechanische afdichting en een RVS as en gietijzeren waaier. 2” aansluiting. Werkspanning: 400V, 50Hz, 3Kw, 4pk. 4.8 t/m 24 m 3 afhankelijk van de opvoerhoogte. Acculader start 520-2 €340,-excl. BTW Eurolight HQ armatuur Aktie €956,-excl. BTW

De Binnenvaartkrant 15 24 september 2013 Gewerkschaft kämpft um bessere Konditionen an Bord Aufruf zu den Sozialwahlen in Luxemburg In Luxemburg sind etwa 141 Binnenschifffahrtsbetriebe ansässig. Der LCGB, die zweitgrößte Gewerkschaft im Lande, ruft die Arbeitnehmer dieser Unternehmen auf sich am 13. November per Briefwahl an den Sozialwahlen zu beteiligen. Mit Christian Wolf steht auch ein Vertreter der Binnenschifffahrt auf der Liste der LCGB-Kandidaten für die Arbeitnehmerkammer. Die Sozialwahlen in Luxemburg werden alle fünf Jahre abgehalten auf zwei verschiedenen Ebenen. Zum einen werden an diesem Tag die Personalausschüsse der Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl ab 15 Personen gewählt. Dies gilt auch für Binnenschifffahrtsbetriebe. Der LCGB unterstützt Arbeitnehmer die im Betriebsrat aktiv werden möchten. Parallel dazu wird am 13. November das Plenum der nationalen Arbeitnehmerkammer (CSL) gewählt, dem Pendant zur Abgeordnetenkammer. Die CSL erarbeitet Stellungnahmen zu den Gesetzesvorhaben der Regierung. Jeder in Luxemburg beschäftigte Arbeitnehmer ist – unabhängig von seiner Staatszugehörigkeit und seinem Wohnort – verpflichtend Mitglied der CSL. Das Plenum zählt 60 Mitglieder, die per Briefwahl gewählt werden. Wilder Westen Mit Christian Wolf, Präsident der Arbeitnehmerdelegation bei der Lehnkering Shipping Luxembourg, will der LCGB auch einen Kandidaten aus der Binnenschifffahrt in die Arbeitnehmerkammer entsenden. Damit hofft die Gewerkschaft das politische Interesse für den Sektor zu erhöhen. Denn es gibt viel zu regeln im Gewerbe, sagt Gewerkschaftssekretär Jean-Paul Baudot. „Die Binnenschifffahrt ist von allem ausgeklammert was Arbeitszeitgesetzgebung anbelangt. Vor etwa sieben Jahren haben die Gewerkschaften versucht einen Gruppenkollektivertrag für den Sektor zu verhandeln. Es war jedoch schwierig die Reeder an einen Tisch zu bekommen. Am Ende gelang es nur bei Lehnkering Shipping Luxembourg die Arbeitszeiten und Entlohnung der Mitarbeiter in einem Kollektivvertrag zu regeln.“ Auf dem Rest des Marktes regiert laut Baudot der Wilde Westen. „Die Reeder stehen in einem Konkurrenzverhältnis zueinander; jeder macht seine eigenen Lohnangebote. Schiffsführer mögen vielleicht noch gut bezahlt werden, aber Auszubildende und Matrosen? Das ist eine gefährliche Lage. Wenn man mit nur einem Unternehmen einen guten Kollektivertrag hat und alle anderen machen Dumpingpreise, wird auch der Kollektivvertrag weniger wert.“ Randerscheinung Auch was die Arbeitszeiten anbelangt, sieht die Gewerkschaft Handlungsbedarf. Beschäftigte auf Luxemburger Schiffen machen bis zu 25% mehr Stunden im Jahr als Angestellte in Sektoren mit einer geregelten Arbeitszeitgesetzgebung – etwa dem Straßenverkehr. Ein Arbeitstag an Bord dauert zwölf statt acht Stunden, Urlaubs- und Feiertage gibt es nicht. Baudot: „Das Problem ist dass die Leute schwierig zu mobilisieren sind. Es handelt sich um Deutsche, Niederländer, auch viele Ost- Europäer. Sie wohnen nicht in Luxemburg, manche sind sogar noch nie in Luxemburg gewesen. Wenn sie hier wohnen würden, könnten wir sie sensibilisieren, sich zu organisieren.“ Der niedrige Organisationsgrad führt auch dazu dass die Binnenschifffahrt in Luxemburg politisch kaum wahrgenommen wird. Sie ist eine „Randerscheinung“ auf dem Arbeitsmarkt. „Für unsere Politiker sind das nur Ausländer, die nicht wählen. Gerade deshalb ist es wichtig, sich per Briefwahl an den Sozialwahlen zu beteiligen. Wenn die Branche einen Vertreter in der Arbeitnehmerkammer hat, wird man eher auf sie hören, denn die Arbeitnehmerkammer muss sich zu allen neuen Gesetzen äußern.“ Wissenschaftsschiff erreicht den Zielhafen Ingelore Hering wechselt zum Wirtschaftsministerium Die frühere Präsidentin der WSD Mitte Ingelore Hering wird die neue Abteilungsleiterin für Industrie und maritime Wirtschaft im niedersächsischen Wirtschaftsministerium. Sie löst den bisherigen Abteilungsleiter Helmut Heyne ab, der in Ruhestand geht. Ingelore Hering, eine gelernte Juristin, hatte leitende Funktionen im Bundesinnenministerium und im Bundesamt für Seeschifffahrt An der Mosel geht es weiter und Hydrographie, bevor sie zur WSD wechselte. Im Wirtschaftsministerium wird sie ihr Knowhow über maritime Angelegenheiten, insbesondere über Hafenlandanbindungen, einbringen. Rund 70.000 Menschen in 40 Städten haben in den vergangenen vier Monaten die Ausstellung ‘Alle Generationen in einem Boot’ an Bord des Ausstellungsschiffs MS Wissenschaft besucht. Die Tour endete nach 3.420 Kilometern Fahrt auf deutschen und Landstrom: VBW zieht Bilanz Immer häufiger fordern Seehäfen, Politiker und Anwohner der Wasserstraßen dass liegende Binnenschiffe auf Landstromversorgung umsteigen. Eine Arbeitsgruppe des Vereins für Europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen (VBW) hat die Wirtschaftsund Ökobilanz solcher Stromtankstellen untersucht. Landstromtankstellen sollen dazu beitragen, die Schadstoffund Lärmemissionen zu senken. Der Ausbau eines flächendeckenden Netzes wäre aber sehr teuer, wie die Untersuchung vom VBW ergab. Dabei dürfen nach deutschem Recht die Kosten für Aufbau und Instandhaltung von Stromtankstellen nicht auf den österreichischen Wasserstraßen am vergangenen Dienstag in Linz. Im nächsten Jahr soll es in der Ausstellung auf dem MS Wissenschaft um die Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Gesellschaft gehen. Die Tour startet Anfang Mai 2014. (Foto: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog) Endkunden umgelegt werden. Auch die Öko-Bilanz wirft Fragen auf: Landstrom, der sich aus einem konventionellen Energiemix speist, hat gegenüber dem an Bord generierten Strom kaum ökologische Vorteile. Regional kann die Umweltbilanz laut VBW sogar sehr negativ ausfallen. Der Verband räumt ein, dass sich dieses Verhältnis durch die zunehmende Stromgewinnung aus regenerativen Energiequellen verschieben kann. Zu beachten sei jedoch auch der Anteil der liegenden Schifffahrt an den gesamten Verkehrsemissionen. Eine Studie habe ergeben dass dieser Anteil für Europas größten Binnenhafen Duisburg marginal sei. Der VBW erwartet somit keine Aufgrund aktueller Entwicklungen im saarländischen Bergbau und der Energiewirtschaft müssen in den kommenden Jahren mehr Importkohle über die Mosel transportiert werden. Die Moselschleusen sollen daher zügig ausgebaut werden, forderte der rheinland-pfälzische Infrastrukturminister Roger Lewentz (SPD) anlässlich der offiziellen Inbetriebnahme der zweiten Schleusenkammer Fankel. Er rief den Bund auf, sich jetzt nicht auf dem Erfolg von Fankel auszuruhen. Verbesserung der verkehrsbezogenen Schadstoffemissionen durch Landstrom. Deutlich höhere Wirkung versprechen laut VBW andere Maßnahmen wie die Förderung umweltfreundlicherer und alternativer Antriebssysteme und Treibstoffe sowie Smart- Steaming. Es gibt auch Pluspunkte: Landstrom kann zur Senkung von Lärm- und Geruchsemissionen beitragen. Darüber hinaus sind die Kosten für Landstrom in den letzen Jahren kaum gestiegen. Indem sie Landstrom benutzen, können Binnenschiffer die Treibstoffkosten senken. Allerdings nur, wenn die Investitions- und Instandhaltungskosten auch weiterhin nicht auf den Endkunden umgelagert werden. „Die Rahmenbedingungen müssen stetig an die Bedürfnisse der Schifffahrt angepasst werden“, so seine Forderung. Trotz angespannter Haushaltslage sieht auch die Bundesregierung Handlungsbedarf, wie Verkehrsstaatssekretär Michael Odenwald betonte. Nach Fankel werde es zunächst am Schiffsausrüstung Wien Wittig GmbH Tel.: 0049 (0)2 03/93 27 30 Fax: 0049 (0)2 03/93 27 3-66 ANZEIGE Tel.: 0043(0)1 7262249 WITTIG GmbH oberen und unteren Ende der Mosel weitergehen. Nach Angaben Odenwalds sollen noch in diesem Jahr die Baumaßnahmen zur zweiten Schleusenkammer Trier vergeben werden. In Lehmen wurde zum Jahresanfang das Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Service hat eine Nummer: internet: http://www.wi-du.de E-Mail: info@wi-du.de

Binnenvaartkrant