Views
3 years ago

2012-21

  • Text
  • Offshore
  • Oktober
  • Nieuwe
  • Binnenvaartkrant
  • Marine
  • Nederland
  • Onze
  • Rotterdam
  • Somtrans
  • Binnenvaart

De Binnenvaartkrant 22 9

De Binnenvaartkrant 22 9 oktober 2012 WIJ KLEDEN HEEL UW SCHIP AAN! MET SCHEEPSSTOFFERING OP MAAT: BANKEN Tijd is geld, dat begrijpen wij GORDIJNEN TAPIJT VINYL BEDDEN MATRASSEN www.degostofferingen.nl Dijkje 1 Nieuwendijk T 0183 - 401 933 F 0183 - 403 837 info@degostofferingen.nl De motor achter uw succes Reparatie aan alle merken dieselmotoren Scheepvaart Offshore Industriële toepassingen “Large Range” motoren (Power house dealer) I www.terlouwrotterdam.com | T +31 (0)10 415 22 11 | E info@terlouwrotterdam.com Verkoop- installatie en reparatie centrum Ma t/m Vrij 8.00 -16.00 uur / Zaterdag 9.00 - 13.00 uur www.oechies.nl · info@oechies.nl Marifoon antenne M4 Acculader start 520-2 Daalderop boilers Marifoon IC-M411 Compacte waterdichte marifoon • Branderketels 230 en 24v (tevens met voorziening voor tapwater) • Vergassingsketels (met carburateur) • Rookgasafvoeren en schoorsteenkappen • Boilers (direct of indirect gestookt) • Alle aanverwante artikelen voor C.V. installaties • Electrische verwarming (oliegevulde wandconfectoren) Tevens specialist voor uw Gaskeuringen volgens S.I., Hydroforen, drinkwaterfilters, Electrotechniek, Non food scheepsbenodigdheden en Aandrijftechniek (roerwerk kettingen, V-snaren, kogellagers, tandwielen enz.enz). Geyssendorfferweg 61 - 3088 GJ Rotterdam Tel.: 010 - 414 90 55 - fax 010 - 414 93 33 - info@troost-rotterdam.nl Wij zijn leverancier van Alutech stuurstoelen degelijke Noorse kwaliteit €67,50 excl. BTW Lineair motor tbv blauwbord VANAF €165,- excl. BTW Met starthulp functie 500AMP 12/24V, 60 AMP. NU €340,-excl. BTW Walspanning trafo PRIJS OP AANVRAAG Leverbaar in 32 Kva en 63 Kva UIT VOORRAAD LEVERBAAR 380V 80 ltr. mono plus 2500W €919,-excl. BTW 380V 120ltr. mono plus 2500W €1255,-excl. BTW Zenit explosievrije Dompelpomp Brandstof verbruiksysteem Homecast HS2100 NU €175,-excl. BTW Tracvision M5 HDMI Ready met ATIS en DSC Klasse D Kanalen Up/Down en High/Low functie in de handmicrofoon. Wordt geleverd met microfoon, mobiel beugel en voedingskabel €256,-excl. BTW In standaard uitvoering met één sensor. €1950,-excl. BTW Eerste Full HDTV 1080P gecertificeerd satelliet ontvanger voor CanalDigital met PVR opties. Super compact design, zeer laag stroomverbruik (Power Safe) USB, PVR, DIVX ondersteunig. Audio/Video, 3 x RCA. incl. kaartmodule Alutech 500 series De Alutech 500 stoel is verkrijgbaar met twee typen onderstel, Standard en Office, en in vier verschillende kolom hoogtes. De Standard kan gemonteerd worden op de dekrail of direct op het dek. De Office versie wordt geleverd met glijders of wielen. Zithoogte en de voetensteun zijn gemakkelijk verstelbaar dankzij de Easy Touch gasveren, bediend vanuit de zitpositie. De rugleuning is volledig neerklapbaar, als de bovenbouw van de stuurhut moet zakken kunt u op de stoel blijven zitten. De kussens en armsteunen zijn gemakkelijk te vervangen. Biesboschhaven Zuid 9 4251 NM Werkendam TEL: 0183-500855 FAX: 0183-500856 www.scheepsinterieurbouw.nl Icom IC-M87 Waterdichte maritieme portofoon. ATIS en ATEX goedgekeurd. incl. batterij, lader, antenne, riemclip en polsband. €649,- excl. BTW Telecrane Radiografische besturing Reeferkast Plug and Play Reeferkast Standaard met vier aansluitingen één x in / vier x uit Met zelf instelbare schakeltijden Uit voorraad leverbaar PRIJS OP AANVRAAG Man250g65v-ATEX per stuk €1085,-excl. BTW Verlengkabel haspel Tankalarm 24V met stopcontact, stekker, noodstop en 40 meter kabel. NU Eurolight HQ armatuur Nufatron Tachograaf Nufatron Nautic Tachograaf €2695,- excl. BTW 230V, 150W. (gasontladingslamp) IP65 Vergelijkbaar met circa 800W halogeen NU €100,-excl. BTW €250,-excl. BTW Scheepssloperij RDM Kampen is gespecialiseerd in het recyclen van drijvend materiaal. Wij zoeken: -Binnenvaartschepen -Zeewaardige schepen -Pontons -drijvende objecten Wij streven naar een snelle en nette afwikkeling Heeft u schepen? Laat het ons weten Gerard Hoeben Jan Willem Kemp 038 477 2935 0592-612727 + per stuk Telecrane Radiografische besturing Incl. batterijlader Ouick3 Leverbaar in 2/4/6/8/12 bedieningen VANAF €490,90 excl. BTW 40m3 bij 3 bar, 2”aansluiting excl. BTW Let op onze aanbiedingen in de winkel! Icom IC-M33 Alle internationale kanalen Atis zelf in te voeren lederen tas en microfoon optie €185,- excl. BTW €1895,- Actie van de maand!! Navigatie lamp 28V/25W Desmi N SA50-200 Centrifugaal pomp NU €3,15 excl. BTW / per stuk Open waaier, verwisselbare slijtplaat. Standaard RVS stalen schacht met niet lekkende mechanische schacht seal. Geschikt als: Ballast pomp, bilge pomp, algemene dienstpomp, nood brandpomp en koelwaterpomp. Antenne rotor compleet Sloopadres: Oslo kade 1 . 8263 CH kampen info@rdmkampen.nl . www.rdmkampen.nl Prijs geldt bij afname van 5 stuks NU €110,- excl. BTW Brede Hilledijk 111 · 3072 NB Rotterdam · Tel. (010) 297 39 99 · Fax (010) 484 28 74 Zolang de voorraad strekt. Tussentijdse prijswijzigingen voorbehouden. Alle genoemde prijzen zijn excl. BTW

De Binnenvaartkrant 23 9 oktober 2012 Rheinland setzt aufs Binnenschiff Mehr Rechtssicherheit auf Wasserstraßen Die ZKR hat das überarbeitete „Straßburger Übereinkommen über die Beschränkung der Haftung in der Binnenschifffahrt“ (CLNI) beschlossen. Mit dem CLNI können Schiffseigentümer, Berger und Retter ihre Haftung durch Errichtung eines Fonds beschränken. Das 1997 in Kraft getretene Übereinkommen wurde damals nur für die Rhein- und Moseluferstaaten konzipiert. 2007 beschlossen die Unterzeichnerstaaten das Übereinkommen durch eine Revision für andere Staaten zugänglich zu machen und außerdem die festgelegten Haftungshöchstbeträge zu aktualisieren. Diese Anpassungen sind nun geschehen. Das CLNI steht nunmehr jedem interessierten Staat offen Der Güterverkehr im Rheinland wird bis 2025 stark ansteigen. Prognosen gehen von einem Wachstum bis 70% aus. Um dem drohenden Verkehrskollaps entgegenzugehen, setzten die rheinländischen Industrie- und Handelskammern verstärkt auf die Binnenschifffahrt. und soll auf allen großen europäischen Wasserstraßen gelten. Darüber hinaus wurden die Gesamthaftungsbeträge deutlich nach oben revidiert. Das neue Übereinkommen legt außerdem eine besondere Beschränkung für die Entschädigung für Schäden fest, die aus der Beförderung gefährlicher Güter resultieren. Das Übereinkommen liegt bis zum 26. September 2014 für alle Staaten am Sitz der ZKR zur Unterzeichnung aus. Belgien, Frankreich und Luxemburg haben es bereits unterzeichnet. Das Inkrafttreten hängt von der Ratifikation durch mindestens vier Staaten und dem Außerkrafttreten des Straßburger Übereinkommens von 1988 ab. „Das Binnenschiff ist eine verlässliche, umweltfreundliche und kostengünstige Alternative, um Massen- und Konsumgüter sicher und pünktlich beim Kunden abzuliefern“, hieß es neuerdings bei einer Schifffahrts-Informationsveranstaltung der IHKs im Neusser Hafen. Damit die Binnenschifffahrt stärker in Logistikketten eingebunden werden kann, fordern die Kammern auf dem Rhein eine Fahrrinnentiefe von 2,80 Meter durchgehend bis Bonn. Niedrigwasser Laut Kurt Schmitz-Temming, hat sich die zu geringe Fahrrinnentiefe beim Niedrigwasser in 2011 negativ bemerkbar gemacht. „Dadurch hat das Binnenschiff Marktanteile an die Bahn verloren“, so der Projektleiter Verkehr der IHK-Initiative Rheinland. Die Kammern erwarten vom Bund, dass die knappen Finanzmittel für den Infrastrukturausbau stärker Der Rhein bei Düsseldorf. (Foto Sarah De Preter) nach dem tatsächlichen Bedarf verteilt werden. Auch die Häfen im Rheinland sollten sich für den wachsenden Gütertransport rüsten können. „Über 300 Hektar zusätzlicher Fläche sind notwendig“, so Schmitz-Temming, der davor warnte, beim Enthusiasmus für das Binnenschiff den Straßenbau zu vergessen. „Auch die landseitige Anbindung der Häfen muss gesichert werden.“ NRW-Verkehrsminister Michael Groschek hält es für wichtig, dass schon bei der Ausbildung mehr Wert auf das Thema Binnenschifffahrt gelegt wird. Bislang kennen noch zu wenige Verantwortliche die Branche, so der Minister. WSV-Zentralbehörde später an den Start? Anfang 2013 soll in Bonn die neue Generaldirektion der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (GDWS) installiert werden. So sieht es zumindest das Bundesverkehrsministerium vor. Es ist aber fraglich ob dies auch zeitlich gelingen wird. Nach einem neuen Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags hat der Bund möglicherweise das Parlament und die Länder zu beteiligen. In Auftrag gegeben wurde das Kurzgutachten vom SPD-Bundestagsabgeordneten Gustav Herzog, der von der geplanten WSV-Reform nichts hält. „An Stümperei kaum zu übertreffen“, nennt er diese. Die Pläne von Verkehrsminister Peter Ramsauer würden die Verwaltung laut Herzog „in ein Chaos sondergleichen“ treiben. „Der Vorgang trägt Verunsicherung sowohl in die WSV als auch in den gesamten Verkehrsträger und in die verladende Wirtschaft“, kritisiert er. Mit dem neuen Gutachten stellt sich laut dem SPD-Politiker jetzt auch die Frage der Verfassungsmäßigkeit von Ziel und Handeln. Demnach könne der Bund nicht nach Gutsherrenart Behörden installieren und schließen, wie es ihm gefällt. Dafür bedürfe es der Zustimmung des Bundesrats. Somit könnte es bei der Umsetzung der WSV-Reform zu zeitlichen Verzögerungen kommen. Dabei sollte die neue GDWS als neues Zentralamt bereits am 1. Januar 2013 die Türen öffnen. Die heutigen sieben Wasser- und Schifffahrtsdirektionen (WSD) werden ihr als Außenstellen unterstellt. BASF macht mit beim SPC (Foto BASF) Der Chemiekonzern BASF ist dem ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (SPC) beigetreten. Damit klettert die Zahl der Fördermitglieder des Bonner Kompetenzzentrums für Kurzstreckenseeverkehr und Binnenschifffahrt auf fast 50. Schiffstransporte haben bei BASF bereits eine lange Tradition. Mit durchschnittlich 23 Schiffsladungen pro Tag hat die Binnenschifffahrt einen bedeutenden Anteil am Güterumschlag am BASF- Standort Ludwigshafen, der über sechs Kilometer Uferanlagen entlang des Rheins verfügt. Containertransporte zu den Häfen Antwerpen und Rotterdam sowie Transporte im Short Sea Shipping prägen den Modal Split. „Um diese multimodalen Transportketten weiter zu optimieren und auszubauen, bietet das SPC eine ideale Informations- und Serviceplattform“, sagt Stefan Bartens, bei BASF verantwortlich für den Logistikeinkauf in Europa. Wirtschaft fordert Offenheit über Schleusensanierung Der Bund soll offen über die geplanten Sanierungen der Schleusen am Main-Donau-Kanal informieren. Das fordert der Nürnberger Wirtschaftsreferent und Vorsitzende des Deutschen Wasserstraßen- und Schifffahrtsvereins Dr. Michael Fraas. In den Hafenstandorten am Main-Donau- Kanal entstand in den letzten Wochen Irritation, nachdem Medien über eine fünfjährige Sperrung des Kanals berichtet hatten. Die Stilllegung des Schiffsverkehrs sei notwendig, um die Schleusen Erlangen und Kriegenbrunn an bestehender Stelle neu zu bauen. Zu diesem Szenario wird es aber wahrscheinlich nicht kommen, wie daraufhin die WSD Süd erklärte. Laut WSD sind sämtliche Varianten zu untersuchen, auf Realisierbarkeit hin zu prüfen und deren Gesamtwirtschaftlichkeit zu vergleichen. „Eine der Varianten für den Ersatz der Schleusen Erlangen und Kriegenbrunn betrachtet den Bau an gleicher Stelle“, so die Behörde. „Ihre Ausführung wäre mit einer mehrjährigen Sperre der beiden Schleusen verbunden. Wir gehen aber davon aus, dass diese Variante im gesamtwirtschaftlichen Vergleich nicht zum Tragen kommt.” Eine mögliche Alternative ist laut WSD Süd ein Neubau neben den bestehenden Schleusen. Der Nürnberger Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas begrüßt die Klarstellung. Eine mehrjährige Sperrung des Kanals darf nicht in Betracht gezogen werden, warnt Fraas. „Das würde der Binnenschifffahrt und den bayerischen Hafenstandorten schweren volkswirtschaftlichen Schaden zufügen.“ Fraas fordert vom Bund eine offene Informationspolitik über die Schleusensanierungen und deren Auswirkungen. „Nicht nur die betroffenen Gemeinden, sondern alle bayerischen Hafenstandorte und die Binnenschifffahrt sollten rechtzeitig und umfassend informiert werden.“ ANZEIGE SCHEEPSSLOPERIJ TREFFERS BV 'für alle Ihre Abwrackschiffe, Abwracktonnage und andere treibende Objekte." +31(0) 23-5325211 +31(0) 6-53187317 Barzahlung E-mail: treffers@hetnet.nl Hendrik Figeeweg 35, 2031 BJ Haarlem

Binnenvaartkrant