Views
2 years ago

2012-19

  • Text
  • September
  • Nieuwe
  • Binnenvaart
  • Antwerpen
  • Jaar
  • Binnenvaartkrant
  • Onze
  • Schepen
  • Schip
  • Rotterdam

De Binnenvaartkrant 48

De Binnenvaartkrant 48 11 september 2012 NEDERLAND B.V. Voor alle soorten lieren en kluizen Gespecialiseerd in: • BINNENVAART • VISSERIJ • ZEEVAART • BAGGERIJ tel. 0164-680097 fax 0164-681971 www.lemans-nederland.eu Tevens voor: • rollenkluis • verhaalrol • panama kluizen • blokken en schijven • fairleads • takels en dommekrachten H A N D E L S O N D E R N E M I N G B.V. Veersedijk 223, 3341 LL Hendrik Ido Ambacht Postbus 1, 3340 AA Hendrik Ido Ambacht Tel: 078 612 8000, Fax: 078 612 2038 E-mail: info@stolkhandelsonderneming.nl Handel in : Machines - Schroot * SCHEEPSLOPERIJ * IN- EN VERKOOP OUDE METALEN (OOK VOOR PARTICULIEREN) * SCHROOTCONTAINERSERVICE Meer info: www.stolkhandelsonderneming.nl Gegarandeerd directe betaling Scheepssloperij RDM Kampen is gespecialiseerd in het recyclen van drijvend materiaal. Wij zoeken: -Binnenvaartschepen -Zeewaardige schepen -Pontons -drijvende objecten Wij streven naar een snelle en nette afwikkeling Heeft u schepen? Laat het ons weten Gerard Hoeben Jan Willem Kemp 038 477 2935 0592-612727 Sloopadres: Oslo kade 1 . 8263 CH kampen info@rdmkampen.nl . www.rdmkampen.nl WWW.BINNENVAARTKRANT.NL Verkoop- installatie en reparatie centrum €1450,- 45 Hamstra horsystemen Frisse lucht binnen, insecten buiten Genieten van frisse lucht maar last van muggen of andere insecten? De hamstra plisséhordeur Allure is dé oplossing. Deze bijzondere hordeur is net als de overige Hamstra horproducten, insecten weg van uw levensmiddelen en voorkomt insectenbeten en slapeloze nachten. Met Hamstra horren kunt u u slaap-, woon- of werkruimte heerlijk en ongehinderd ventileren! Vraag ons naar de mogelijkheden. EVERY INDUSTRY COLOR tel: +420 777 129 369 email: janacik@farbe-eu.com internet: www.farbe-eu.com Biesboschhaven Zuid 9 4251 NM Werkendam TEL: 0183-500855 FAX: 0183-500856 www.scheepsinterieurbouw.nl Ma t/m Vrij 8.00 -16.00 uur / Zaterdag 9.00 - 13.00 uur Marifoon antenne M4 €67,50 excl. BTW Lineair motor tbv blauwbord VANAF €165,- excl. BTW Icom IC-M87 Acculader start 520-2 Met starthulp functie 500AMP 12/24V, 60 AMP. NU €340,-excl. BTW Walspanning trafo PRIJS OP AANVRAAG Leverbaar in 32 Kva en 63 Kva Reeferkast Daalderop boilers UIT VOORRAAD LEVERBAAR 380V 80 ltr. mono plus 2500W €919,-excl. BTW 380V 120ltr. mono plus 2500W €1255,-excl. BTW Zenit explosievrije Dompelpomp Man250g65v-ATEX per stuk €1085,-excl. BTW www.oechies.nl · info@oechies.nl Marifoon IC-M411 Brandstof verbruiksysteem Homecast HS2100 NU €175,-excl. BTW Tracvision M5 HDMI Ready Compacte waterdichte marifoon met ATIS en DSC Klasse D Kanalen Up/Down en High/Low functie in de handmicrofoon. Wordt geleverd met microfoon, mobiel beugel en voedingskabel €256,-excl. BTW In standaard uitvoering met één sensor. €1950,-excl. BTW Eerste Full HDTV 1080P gecertificeerd satelliet ontvanger voor CanalDigital met PVR opties. Super compact design, zeer laag stroomverbruik (Power Safe) USB, PVR, DIVX ondersteunig. Audio/Video, 3 x RCA. incl. kaartmodule €2695,- excl. BTW Verlengkabel haspel Tankalarm 24V Eurolight HQ armatuur 230V, 150W. (gasontladingslamp) IP65 Vergelijkbaar met circa 800W halogeen NU €100,-excl. BTW Tijd is geld, dat begrijpen wij Waterdichte maritieme portofoon. ATIS en ATEX goedgekeurd. incl. batterij, lader, antenne, riemclip en polsband. €649,- excl. BTW Telecrane Radiografische besturing Plug and Play Reeferkast Standaard met vier aansluitingen één x in / vier x uit Inclusief tijdschakelklok Uit voorraad leverbaar PRIJS OP AANVRAAG met stopcontact, stekker, noodstop en 40 meter kabel. NU €250,-excl. BTW Nufatron Tachograaf Nufatron Nautic Tachograaf De motor achter uw succes Reparatie aan alle merken dieselmotoren Scheepvaart Offshore Industriële toepassingen “Large Range” motoren (Power house dealer) + per stuk ≤ Telecrane Radiografische besturing Incl. batterijlader Ouick3 Leverbaar in 2/4/6/8/12 bedieningen VANAF €490,90 excl. BTW Let op onze aanbiedingen in de winkel! Icom IC-M33 Alle internationale kanalen Atis zelf in te voeren lederen tas en microfoon optie €185,- excl. BTW €1895,- excl. BTW Actie van de maand!! Navigatie lamp 28V/25W Desmi N SA50-200 Centrifugaal pomp NU €3,15 excl. BTW / per stuk Prijs geldt bij afname van 5 stuks Open waaier, verwisselbare slijtplaat. Standaard RVS stalen schacht met niet lekkende mechanische schacht seal. Geschikt als: Ballast pomp, bilge pomp, algemene dienstpomp, nood brandpomp en koelwaterpomp. 40m3 bij 3 bar, 2”aansluiting Antenne rotor compleet NU €110,- excl. BTW I www.terlouwrotterdam.com | T +31 (0)10 415 22 11 | E info@terlouwrotterdam.com Brede Hilledijk 111 · 3072 NB Rotterdam · Tel. (010) 297 39 99 · Fax (010) 484 28 74 Zolang de voorraad strekt. Tussentijdse prijswijzigingen voorbehouden. Alle genoemde prijzen zijn excl. BTW

De Binnenvaartkrant 49 11 september 2012 D E B I N N E N VA A RT K R A N T redaktion MEDIUM sarah VOOR de DE preter BINNENVAART, | mobil +31 (0)6 PASSAGIERSVAART, 22 70 18 93 | e-mail VISSERIJ, SJMDEPRETER@GMAIL.COM DREDGING, SHORTSEA & YACHTING Schulterschluss am Rhein Anfang August ist die Rhein­ Cargo an den Start gegangen, das neue Gemeinschaftsunternehmen, auf das der Kölner Hafenbetrieb HGK und die Neuss Düsseldorfer Häfen ihren Hafenumschlag und die Geschäfte des Eisenbahn-Güterverkehrs übertragen haben. Die neue rheinische Logistikkooperation wurde vorige Woche in der Pegelbar am Neusser Zollhafen der Presse vorgestellt. Der Neusser Bürgermeister Herbert Napp blickte dabei auf die lange Hafentradition seiner Stadt zurück. Seit dem Zusammenschluss des Neusser und Düsseldorfer Hafens vor nunmehr zehn Jahren haben sich die Geschäfte laut Napp hervorragend entwickelt. „Dass wir nun auch mit dem Kölner Hafen zusammenarbeiten, ist für die Zukunft eine tolle Sache.“ Schon vor zehn Jahren, ergänzte der Düsseldorfer Stadtwerke- Vorstand Rainer Pennekamp, habe es die Vision gegeben, eines Tages auch mit den Kollegen aus Köln partnerschaftlich zusammenzuarbeiten. Die Vorbereitung für diesen Schulterschluss startete 2009 mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung. Pennekamp: „Mit An dem Bau einer neuen Schleuse in Scharnebeck führt kein Weg vorbei, ist das Fazit einer Fachveranstaltung der IHK Lüneburg- Wolfsburg zur Zukunft des Elbe- Seitenkanals. Vertreter aus Politik und Wirtschaft forderten bei dem Treffen die Bundesregierung auf, die Planungsund Genehmigungsarbeiten fortzuführen und den Bau einer Schleuse im nächsten Bundesverkehrswegeplan zu verankern. Sie wiesen darauf hin dass durch das Hebewerk in Scharnebeck jährlich rund 13.000 Binnenschiffe geschleust werden. Immer wieder führen jedoch technisch bedingte Betriebsausfälle zu der RheinCargo stärken wir das Rheinland und haben wir hundert Kilometer Rhein partnerschaftlich verbunden.“ Gut gewappnet RheinCargo beschäftigt 500 Mitarbeiter und hat ein Güteraufkommen von 42,5 Millionen Tonnen und einen Umschlag von 1,2 Millionen TEU im Jahr. Das Gemeinschaftsunternehmen soll unter anderem dazu beitragen, dass mehr Güter von der Straße auf Schiene und Wasserstraße verlagert werden. „Wenn man sieht wie allein in Rotterdam die Hafenflächen erweitert werden, hat man eine Vorstellung davon, was auf uns zukommt“, sagte Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers. Der Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters verwies auf die noch freien Kapazitäten auf dem Rhein. „Der Fluss kann noch viel mehr Güter aufnehmen als heute der Fall ist. Mit unserer großen Gesellschaft sind wir gut gewappnet, um dies gemeinsam umzusetzen.“ Was man gemeinsam macht, wird gut. Rainer Pennekamp, Jürgen Roters, Herbert Napp, Dirk Elbers und Michael Zimmermann beim offiziellen Start der RheinCargo. (Foto Sarah De Preter) Gemeinsam wollen sich die Partner unter anderem dafür einsetzen, dass die Fahrrinne zwischen Duisburg und Bonn weiter ausgebaut wird und, dass sowohl im Kölner als auch im Düsseldorfer Raum neues Hafengebiet entsteht. „Wir packen jetzt gemeinsam die Zukunft an“, hieß es zuversichtlich. Den Wettbewerb mit Duisburg – dem größten Binnenhafen Deutschlands – möchte man sportlich langen Wartezeiten und Verdienstausfällen für die betroffenen Binnenschiffer. Außerdem sind die bestehenden Tröge mit einer Länge von nur 100 Metern zu kurz für moderne Binnenschiffe. „Ohne eine zusätzliche moderne Schleuse wird der Elbe-Seitenkanal sein Potenzial für den Gütertransport nicht ausschöpfen können“, sagte Felix Jahn, Verkehrssprecher beim Niedersächsischen Industrieund Handelskammertag (NIHK). „Insbesondere wegen seiner Bedeutung für den Containertransport zwischen Mittellandkanal und Hamburger Hafen muss das Bundesverkehrsministerium jetzt handeln.“ Die Präsidentin der WSD Mitte, Ingelore Hering, erläuterte die Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung ihrer Behörde. Daraus ginge hervor, dass eine neue Schleuse technisch machbar und wirtschaftlich sei. Volkswagen Verkehrsstaatsekretär Enak Ferlemann nannte für den Schleusenbau zwei Voraussetzungen: „Ein Neubau in Scharnebeck muss durch eine Erhöhung des Binnenschiffanteils am Gütertransport im Hamburger Hafen und in der niedersächsischen Wirtschaft begründet werden.“ Ferlemann sprach sich für die Aufnahme des Projekts in den Bundesverkehrswegeplan 2015 aus. Aktuell fehle für das 240-Millionen-Euro- angehen. „Es ist genug Platz für uns beide da.“ Im Übrigen brauchen sich die Mitarbeiter der ‘alten’ Hafengesellschaften keine Sorgen um ihren Arbeitsplatz zu machen. Michael Zimmermann, Fraktionsgeschäftsführer der SPD im Kölner Stadtrat: „Die RheinCargo ist kein Rationalisierungsvorhaben, sondern auf Wachstum ausgerichtet.“ Allianz für neue Schleuse Scharnebeck Vorhaben das Geld. Niedersächsische Unternehmen wollen in Zukunft durchaus mehr Güter per Binnenschiff verfrachten. So plant die Volkswagen Logistics mehr Güter über den Elbe-Seitenkanal zu transportieren, wenn 2013 der Binnenhafen in Fallersleben in Betrieb geht. Auch die Salzgitter AG möchte den Wasserweg intensiver nutzen. Als Voraussetzung nannten die jeweiligen Unternehmenssprecher den Einsatz größerer Schiffe und verlässlich kalkulierbare Fahrzeiten. Die laufenden Instandsetzungsmaßnahmen am vorhandenen Schiffshebewerk allein reichen aus ihrer Sicht nicht aus. Protest gegen Schließung WSA Dresden Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) macht sich für den Erhalt des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) in Dresden stark. Laut ‘Dresdner Neuesten Nachrichten’ hat Tillich hierüber einen Brief an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer geschickt. Der will das Amt ab 2013 zunächst dem WSA Magdeburg unterstellen und bis 2020 komplett auflösen. Der Sächsische Hafen- und Verkehrsverein hatte den sächsischen Ministerpräsidenten in einem offenen Brief gebeten, sich für den Erhalt der Behörde einzusetzen. Nach Ansicht des Vereins würde sich die Schließung negativ auf die Güterschifffahrt und die Personenschifffahrt auf der Oberelbe auswirken. Das WSA Dresden betreut die Elbe zwischen der tschechischen Grenze und der Saalemündung. Brückenschlag am Main Spektakel am Frankfurter Osthafen – dort wurde im August eine neue Mainbrücke eingeschwommen. Sie verbindet die Stadtteile Sachsenhausen und Oberrad mit dem Molenkopf im Osthafen. Der Brückenüberbau war im letzten halben Jahr auf dem Hochkai an der Hafeneinfahrt neben der Honselbrücke errichtet worden. Zum Einschwimmen wurde der Main unterhalb der Deutschherrnbrücke bis zur Schleuse Offenbach für Wasserfahrzeuge komplett gesperrt. Am Ufer verfolgten hunderte Schaulustige wie zwei Pontons den 175 Meter langen, 2.800 Tonnen wiegenden Stahlkoloss an seinen Bestimmungsort brachten. Ganz reibungslos verlief der Transport nicht; kürz nach dem Start wurde wegen eines drohenden Unwetters ein Stopp eingelegt. Dadurch musste die bereits im Mai angekündigte 33-stündige Schifffahrtssperre verlängert werden. Ruhrschleuse Duisburg außer Betrieb Die aus dem Jahr 1928 stammende Ruhrschleuse in Duisburg wird zur Zeit einer routinemäßigen Bauwerksinspektion unterzogen. Sie wurde Ende August eingedämmt und trockengelegt. Die Inspektion findet alle sechs Jahre statt, um Schäden am Bauwerk oder an der Technik vorzubeugen. In den nächsten Wochen wird das WSA unter anderem die Schleusentore, Schütze und die Poller im Augenschein nehmen. Während der Sperrung wird der Schiffsverkehr über die Schleuse Duisburg-Meiderich geführt. Bis Anfang Oktober soll die Ruhrschleuse wieder für den Schiffsverkehr freigegeben werden. Landesverkehrsminister kämpft um den Saalekanal Das Bundesverkehrsministerium hat Saale und Elbe bereits zu „Restwasserstraßen“ herabgestuft, nicht jedoch Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel (CDU). Der sieht die künftige Wirtschaftlichkeit der Saaleschifffahrt durch ein neues Gutachten bestätigt. Die im Auftrag des Landesverkehrsministeriums bestellte Studie des Consultingunternehmens LUB aus Dresden beschert der Saale große Potenziale als Schifffahrtsweg. „Mit dem Ausbau der unteren Saale können große Transportkapazitäten erschlossen werden“, war sich Webel bei der Präsentation des Gutachtens sicher. Der Landesverkehrsminister gab an, dass er sich weiterhin vehement für den Bau des Saale-Seitenkanals einsetzen wird. Die Herabstufung von Saale und Elbe werde er nicht kampflos hinnehmen. Die Binnenschifffahrt könne unter anderem wesentlich dazu beitragen, den Schwerlastverkehr auf der Straße zu verringern. In dem Gutachten sind erstmalig auch Überlegungen für eine neue, kürzere Kanalvariante berücksichtigt worden. Experten glauben, durch die Einbeziehung von zwei Kiesseen in den Verlauf des Kanals, die Baukosten deutlich senken zu können. Damit könnte gleichzeitig ein Beitrag zur Lösung der Grundwasserproblematik in der Region geleistet werden.

De Binnenvaartkrant