Views
3 years ago

2011-25

  • Text
  • Schip
  • December
  • Binnenvaartkrant
  • Argonon
  • Binnenvaart
  • Jaar
  • Schepen
  • Onze
  • Rotterdam
  • Twee

De Binnenvaartkrant 38 6

De Binnenvaartkrant 38 6 december 2011 Vakmansschap om in te lijsten! SCHEEPSBETIMMERING MEUBELMAKERIJ KEUKENS VERBOUWINGEN Help vluchtelingen hun dromen waarmaken! Giro 999 Den Haag www.vluchteling.org Biesboschhaven Zuid 9, 4251 NM Werkendam TEL.:0183-500855, FAX:0183-500856, MOB.:0653-108547 WORD VRIEND VAN EEN VLUCHTELING Inkoop - Verkoop Scheepsmotoren VOLVO, DAF, SCANIA Tevens revisie en onderdelen, div. keerkoppelingen, gereviseerde en gebruikte motoren in voorraad. GEBR. BOS Oostmaat 13 - Bunschoten/Spakenburg Tel. 033 - 298 14 05, Fax 033 - 298 51 08 Postbus 188 3330 AD Zwijndrecht . Noordpark 1, 3332 LA Zwijndrecht Telefoon (078) 612 48 33 . Fax (078) 619 53 42 Nieuwe Bosweg 4, Postbus 14 . 3340 AA Hendrik-Ido-Ambacht Telefoon (078) 681 41 77 . Fax (078) 681 50 56 BINNENSCHIFFER GESUCHT! SCHIFFSFÜHRER/BOOTSMANN Für EH-u.DHC-Tanker, Fahrgebiet: Norddeutschland/Elbe, Schichtfahrt n. Absprache Lux. Bedingungen. Kontakt: TRANSERV S.A.R.L. 3,Rue Lassrengen 5441 Remerschen LUXEMBOURG od.: +49(0)172/9114290 • Voor kleine tot ingrijpende reparaties en compleet onderhoud • Helling 120 meter • Groot schroevendok • Scheepsluiken • Havenservice • Stalen vloeren • Alle reparaties boven de waterlijn

De Binnenvaartkrant 39 6 december 2011 Einweihung im Schatten des Marientors VON JOHAN DE WITTE Karin Wendt, Geschäftsführerin der Schiffswerft Heinrich Harbisch in Duisburg, hieß Ihre Gäste Freitag 17. November herzlich Willkommen zur Taufe des neuen Stevendocks. Das auf der Neuen Ruhrorter Schiffswerft gebaute Dock wurde nach alter Schifffahrtstradition eingeweiht. Schiffspastor Werner Paquet segnete das Dock, die Werft und die Mitarbeiter. Pfarrer Frank Wessel vom Evangelischen Binnenschifferdienst und von der Deutschen Seemannsmission erklärte die Schifffahrt mit einer biblischen Erzählung. Schifffahrtsvertreter aus ganz Deutschland und politische Persönlichkeiten sahen zu, wie Tochter Kerstin Wendt mit Wucht die Champagnerflasche gegen das Dock schlug. Dafür erntete sie Beifall. Gäste aus Duisburg, Hamburg, Mannheim und anderen maritimen Standorten nahmen die Einladung an und bewiesen damit ihre Aufwartung für den größten Binnenhafen und die Schiffswerft Heinrich Harbisch. Sowohl der Hafen als auch die Werft haben eine große Bedeutung für die Schifffahrt. Unzählbare Schiffe von Selbständigen, Reedereien, Küstenschiffe, Schubboote oder Kreuzfahrtschiffe sind in den vergangenen hundert Jahren in den Außenhafen gefahren zur Wartung oder Instandsetzung. Nach der kurzen Zeremonie gab es Champagner und ein ausgebreitetes Buffet, sowie ein gemütliches Beisammensein zwischen Drehbank und Bohrmaschine in der Arbeitshalle der Schiffswerft. Mit dem neuen Stevendock schreibt der Familienbetrieb am Marientor wieder Geschichte. Das Marientor wurde 1566 errichtet als das südlichste der vier Duisburger Stadttore. Gleich nebenan floss der Dickelsbach. Heute ist das der Außenhafen! Vergangenheit und Gegenwart „Immer nach vorn schauen und den Fortschritt vorantreiben“, lautete das Motto von Hermann Harbisch, der vor mehr als hundert Jahren eine Schiffsreparaturwerkstatt eröffnete. Heinrich übernahm das Ruder von seinem Vater. Die Schiffswerft wuchs in den Dimensionen der Rheinschifffahrt mit. In der Zeit des Wirtschaftswunders explodierte die Anzahl Schiffe und Harbisch war als eine Art ADAC des Wassers mitten drin. Heinrich Harbisch baute selbst sein erstes Stevendock im Jahr 1968, das Lehnkering baut neue Lagerhallen Die Lehnkering-Tochter ALS vergrößert ihren Hauptstandort in Duisburg. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Stahlhändler Stemcor entstehen im Duisburger Parallelhafen drei neue Lagerhallen für Stahlträger und Langprodukte. Der Bau der ersten Halle soll Ende des Jahres abgeschlossen sein. Anschließend werden in weiteren Bauabschnitten die zwei übrigen Hallen mit Krananlagen errichtet. Der Hallenneubau unterstreicht die kontinuierliche Erweiterung der Stahlumschlagsaktivitäten von Lehnkering und der ALS. Das neu gepachtete Gelände grenzt unmittelbar an das bisherige ALS-Areal auf der Südseite des Parallelhafens. Lehnkering und ALS betreiben damit nun auf insgesamt rund 82.000 Quadratmetern den Umschlag für Chemie- und Stahlprodukte im Parallelhafen. Der erste Spatenstich im Duisburger Parallelhafen. (Foto Lehnkering) Vlnr: Frank Wessel, Karin Wendt und Werner Paquet. (Foto Johan de Witte) 1991 renoviert wurde. 1973 hatte er bereits ein zweites Dock. Der HA- DU Anker wurde auf dem Rhein weltberühmt wegen seiner hohen Haltekraft. Es war der erste geschweißte Anker in der Branche. Mit seiner einzigartigen drahtlosen Verbindung zwischen Koppelverbänden aber auch durch die Entwicklung des bekannten HA-DU Aktiv Rudersystems wurde die Schiffswerft am Marientor ein innovativer Marktspieler im maritimen Bereich. Tochter Karin Wendt kam an Bord um Schiffsreparatur zu lernen. Nach dem Tod ihres Vater im Jahr 2000 setzte sie das Unternehmen gemeinsam mit Betriebsleiter und Teilhaber Karl-Heinz Denecke und seinem 15-köpfigen Team fort. Karin Wendt führt das Unternehmen auch heute noch, auch wenn ihre ADVERTENTIE Tochter Kirstin sich bereits warm läuft um die Schiffswerft Heinrich Harbisch durch eine neue Periode zu lotsen. Trotz des historischen Niedrigwassers hat das neue Stevendock doch mehr als eine Handbreit Wasser unter dem Kiel! Neue Ruhrorter Schiffswerft Selbstverständlich war auch Konstantinos Manaras, Geschäftsführer der Neuen Ruhrorter Schiffswerft in Duisburg, unter den Gästen. Bescheiden wie er ist, sieht er die Anfertigung des 30 Meter langen und 16,80 Meter breiten Stevendocks nicht als die größte Herausforderung seiner Werft, aber dennoch als einen schönen Auftrag. Ingenieur Klaus Rudiger entwarf das Dock. Obwohl das Dock nicht die größte Schönheit ist, sind die Qualität und Leistungsfähigkeit perfekt und ist das Dock betriebsbereit. Die Neue Ruhrorter Schiffswerft bietet einen professionellen Service für Neubau, Renovierung und Reparatur von Flussschiffen, Küstenschiffen, Freizeitschiffen und übrigem treibenden Material. Die technische Ausstattung der Werft umfasst zwei Hellinganlagen, wo mehrere Schiffe nebeneinander stehen können. Drei Hallen stehen zur Verfügung für Sektionsbau, Metallarbeiten und Schneidbrennen. Die Neue Ruhrorter Schiffswerft hat eine konstante Qualitätskontrolle, d.h. eine Zertifizierung des Quality Management Systems nach DIN ISO 9001. Ihre Pünktlichkeit und Flexibilität gegenüber Kunden rundet den Qualitätsstandard auf. Binnenschiffsanbindung für Tiefseehafen Das niedersächsische Verkehrsministerium will den Einsatz von seetauglichen Binnenschiffen zwischen dem neuen Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven und der Region Mitte-Deutschland untersuchen lassen. Wie die Nord-West-Zeitung berichtet, soll demnächst ein Antrag für ein Forschungsprojekt beim Bundesverkehrsministerium gestellt werden. Das Forschungsprojekt soll vom Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme in Duisburg begleitet werden. Ziel sei es in spätestens zwei Jahren die ersten seetauglichen Binnenschiffe vom neuen Tiefwasserhafen aus über die Weser und die Kanäle Richtung Magdeburg und Dortmund fahren zu lassen und damit Schienen und Straßen in der Region zu entlasten. Damit die Binnenschiffe auch auf der Nordsee fahren können, müssen die Schiffskörper umgebaut und verstärkt werden. ADVERTENTIE SCHEEPSSLOPERIJ TREFFERS BV 'für alle Ihre Abwrackschiffe, Abwracktonnage und andere treibende Objekte." +31(0) 23-5325211 +31(0) 6-53187317 Barzahlung E-mail: treffers@hetnet.nl Hendrik Figeeweg 35, 2031 BJ Haarlem TOS zoekt kapiteins, stuurlieden met of zonder patent en (vol)matrozen in bezit van dienstboekje. Kijk voor alle actuele vacatures op onze site of bel ons! Rotterdam (+31)10 - 436 62 93 (+420)412 - 510 181 E-mail info@tos.nl www.tos.nl

Binnenvaartkrant