Views
2 years ago

2011-16

  • Text
  • Augustus
  • Schip
  • Schepen
  • Binnenvaartkrant
  • Binnenvaart
  • Jaar
  • Rotterdam
  • Weer
  • Onze
  • Nieuwe

De Binnenvaartkrant 26 2

De Binnenvaartkrant 26 2 augustus 2011 010 448 75 94 SVZ Wien - Wittig GmbH Tel.: 0043(0)1 9971077 Verkoop- installatie en reparatie centrum Icom IC-M87 Waterdichte maritieme portofoon. ATIS en ATEX gekeurd. Incl. batterij, lader, antenne, riemclip en polsband € 649,- excl. BTW Brandstof verbruiksysteem in standaard uitvoering met één sensor. Marifoon antenne € 67,50 excl. BTW € 1950,- excl. BTW CLINOMETERS in diverse uitvoeringen. Vertex Leverbaar in balk, 2-delig, inbouw in Pet en portable uitvoering. excl. BTW vanaf € 459,- Homecast HS2100 Eerste Full HDTV 1080P gecertificeerde satelliet ontvanger voor CanalDigital met PVR opties Super compact design, zeer laag stroomverbruik (Power Safe) USB, PVR, DiVX ondersteuning. Audio/Video, 3 x RCA. Incl. kaartmodule NU € 175,- excl. BTW Tracvision TV5 (HDMI Ready) € 2695,- excl. BTW Techline 8” TL-8001 monitor voor enkel video weergave vervanging voor de Orlaco 9” CRT Panelmount PM-TL80001-VV voor de TL8001vervanging voor de 9”Orlaco CRT € 485,- excl. BTW Nufatron Tachograaf Nufatron Nautic Tachograaf Lineair motor tbv blauwbord vanaf € 165,- excl. BTW Verbandkoffer BHV/A basis inhoud, oranje koffer, voldoet aan de eisen van de SI € 81,- excl. BTW Floodline led-verlichting Verkrijgbaar in 12V/24V/230V 20/30/50Watt in warm wit en daglicht vanaf € 148,- excl. BTW Marifoon IC-M411 Compacte waterdichte marifoon met ATIS en DSC Klasse D Kanalen Up/Down en High/Low functie in de handmicrofoon Wordt geleverd met microfoon, moebiel beugel en voedingskabel € 256,- excl. BTW VX-351 Portofoon De VX-351 is een compacte, 16 kanaals draagbare vergunningsvrije VHF met een krachtige 2000m Ah batterij incl. lader. € 185,- excl. BTW Ñ LET OP ONZE AANBIEDINGEN IN DE WINKEL É Service heeft een nummer: Tel.: 0049 (0)2 03/93 27 30 Fax: 0049 (0)2 03/93 27 3-66 WITTIG GmbH internet: http://www.wi-du.de E-Mail: info@wi-du.de Icom IC-M33 Alle internationale kanalen € 185,- excl. BTW Comet - 1250 reddingsboeiverlichting € 46,- excl. BTW Led zaklantaarn HC Pro, 3 led incl. batterijen 2 x AA NU € 24,25 excl. BTW Brede Hilledijk 111 · 3072 NB Rotterdam Tel. (010) 297 39 99 · Fax (010) 484 28 74 www.oechies.nl · info@oechies.nl Ma t/m Vrij van 08.00 tot 16.00 / Zaterdag van 09.00 tot 13.00 WWW.VLOOTSCHOUW.NL - overdekte nieuwbouw - reparatie- en afbouwkades - 2 schroevendokken - machinale bewerking Gespecialiseerd in de bouw van luxe rivier cruiseschepen en veerponten Havenstraat 7 NL-3372 BD Hardinxveld-Giessendam Postbus 528 NL-3370 BA Hardinxveld-Giessendam T : + 31 184 676140 F : + 31 184 676160 E : info@breejen-shipyard.nl W: www.breejen-shipyard.nl

De Binnenvaartkrant 27 2 augustus 2011 Schulterschluss an der Oberweser: „Keine Herabstufung!“ Die Oberweser soll als bedeutsame Binnenwasserstraße für die Güter- und Fahrgastschifffahrt erhalten bleiben. Das fordern Landkreise und Kommunen aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen in einer gemeinsamen Resolution. Sie reagieren damit auf die Pläne des Bundesverkehrsministeriums die Wasserstraßen in Güterverkehrsklassen einzuteilen und je nach Verkehrsaufkommen entsprechend auszubauen und zu unterhalten. Die Kommunen halten diesen Vorschlag für zu kurz gegriffen. Sie werfen dem Bundesverkehrsminister vor, die Bedeutung der Binnenschifffahrt als Teil der grünen Logistikkette zu verkennen. „Wenn das Fahrwasser und die Strombauwerke nicht regelmäßig instand gehalten werden, so droht der Binnen- und Fahrgastschifffahrt das Aus“, heißt es in der Resolution. Die Kommunen befürchten zudem, dass durch die Sparmaßnahmen künftig vermehrte Kosten für den Hochwasserschutz auf die Oberweseranrainer zukommen. Sie weisen darauf dass der Hochwasserschutz ohne die Unterstützung des Bundes nicht zu bewältigen ist. Die vom Bundesverkehrsministerium vorgeschlagene Neueinteilung der Wasserstraßen führte in den vergangenen Wochen zu massiver Kritik. Zuletzt rief der Verkehrsausschuss des deutschen Bundestages Minister Ramsauer auf, sein Konzept zu überarbeiten und zur Einteilung der Wasserstraßeninvestitionen nicht nur die transportierte Tonnage zu nutzen. Nürnberg bekommt einen neuen Kreuzfahrthafen Im Nürnberger Hafen hat der Bau von neuen Liegeplätzen für Passagierschiffe begonnen. Der Nürnberger Stadtrat Dr. Roland Fleck freut sich dass die „längst überfällige Maßnahme“ nun endlich umgesetzt wird. Nürnberg verzeichnet seit Jahren ein wachsendes Aufkommen von Passagierschiffen. Wurden im Jahr 2000 noch 214 Anlegevorgänge registriert, für dieses Jahr liegen bereits 640 Schiffsanmeldungen vor. Im Jahr 2020 sollen es 900 sein, so das Ergebnis eines aktuellen Gutachtens. Die zwei Liegestellen für Passagierschiffe im Hafen reichen längst nicht mehr aus. Moselkommission Die Moselkommission lässt von ihren zuständigen Ausschüssen untersuchen wie man die Datenübermittlung in Bezug auf Melde- und Abgabensysteme optimieren kann. Unter anderem soll die Anwendung eines elektronischen Erhebungssystems geprüft werden. Bei der Plenarsitzung der Moselkommission in Bonn präsentierte der technische Ausschuss einen Bericht zum geplanten Neubau der Straßenbrücke Wolf bei Mosel-km IHK: „Rheinland braucht ein regionales Hafenkonzept“ Vor dem Hintergrund der Diskussion um den Ausbau des Hafens Köln-Godorf spricht sich die IHK Bonn/Rhein-Sieg für ein regionales Hafenkonzept für das Rheinland aus. Mit dem neuen Kreuzfahrthafen kommen nun zehn Liegeplätze für 135 Meter-Schiffe hinzu. Jede Liegestelle wird mit Frischwasserversorgung und Landstromanschlüssen ausgestattet. In einem Infogebäude sollen touristische Informationen und Unterlagen über den Schiffsverkehr angeboten werden. Eine Gastronomie mit Biergarten rundet das Konzept ab. Der neue Hafen kostet 10 Millionen Euro. Der Freistaat Bayern beteiligt sich mit 3 Millionen Euro. Die Bauarbeiten sind auf gut zwei Jahre angesetzt. Ende 2013 soll der neue Hafen fertig sein. 109,54. Die Untersuchungen haben ergeben dass der Neubau keine Beeinträchtigung für die Schifffahrt bedeutet. Im Rahmen der Plenarsitzung wurde auch beschlossen, dass die Schifffahrtsabgaben zwischen Thionville und Koblenz in diesem Jahr nicht erhöht werden. Heinz-Clemens Kaune übernahm in Bonn die Präsidentschaft vom Luxemburger Max Nilles. Kaune wird die Moselkommission in der Amtsperiode 2011 leiten. Die Weiterentwicklung der Hafenlandschaft sei unumgänglich, um die wachsenden Güterverkehrsströme im Rheinland zu bewältigen, so die IHK. „Dafür benötigen wir jedes Binnenschiff und jeden Meter Kaimauer. Wir sollten endlich die Kräfte im Rheinland bündeln.“ Zur Zeit werden die Karten in Sachen Binnenhäfen im Rheinabschnitt von Neuss bis Bonn neu gemischt. Die vor einigen Jahren fusionierten Häfen Neuss und Düsseldorf üben bereits den Schulterschuss mit dem Kölner Hafen. Die IHK empfiehlt, den Bedarf an Hafenflächen und Umschlagkapazitäten im Rheinland genau zu definieren. Sie verweist auf die rund 16 Millionen Euro, die seit 2005 in den Ausbau des Bonner Hafens investiert wurden. „Was Containerterminals angeht, hat Bonn zwischenzeitlich seine Hausaufgaben gemacht. Der Hafen verfügt bereits jetzt über Umschlagkapazitäten, die in Godorf erst in Planung sind.” “Godorf mit dem Massengutgeschäft und der Hafen Bonn-Graurheindorf als Containerterminal sollten sich auf ihre jeweiligen Kernkompetenzen konzentrieren.“ Schwerer Brocken am Haken Eindrucksvoller Schwergutumschlag im Regensburger Westhafen: Anfang Juli wurde dort ein knapp 80 Tonnen schwerer Anlegesteiger (eine Schiffsanlage und Beladeeinrichtung für Flüssigkeiten) aus dem Hafenbecken Verbände unterstützen Modernisierung des Schulschiffs Die deutschen Binnenschifffahrtverbände unterstützen den Arbeitgeberverband der deutschen Binnenschifffahrt (AdB) bei der Modernisierung des Schulschiffs RHEIN. Die Organisationen stellen 600.000 Euro zur Verfügung aus den Zinsen des Binnenschifffahrtsfonds. Auch das Bundesverkehrsministerium ist damit einverstanden. Das im Duisburg-Homberger Stadthafen beheimatete Schulschiff besteht aus zwei schwimmenden Einheiten: Rhein I von 1984 und Rhein II von 1941. Der AdB will die technisch nicht zeitgemäße Rhein II außer Dienst stellen und die Rhein I verlängern und modernisieren. Die Maßnahmen sind kostenintensiv und können vom Arbeitgeberverband allein nicht geschultert werden. Umso mehr freut NOK: mehr Ladung Den Nord-Ostsee-Kanal (NOK) haben im ersten Halbjahr 2011 insgesamt 16.501 Schiffe mit einer Ladungsmenge von 48 Millionen Tonnen befahren. Das waren 7,5 Millionen Tonnen mehr als im ersten Halbjahr 2010. Etwa 45,4 Millionen Tonnen wurden im Transitverkehr befördert, gut 3 Millionen Tonnen im Teilstreckenverkehr. Laut WSD Nord setzen Reeder ihre Schiffe derzeit mit einer möglichst hohen Auslastung ein. Hintergrund sei der anhaltende Druck auf die Frachtraten im Shortseaverkehr. Die Behörde erwartet am Ende des Jahres wieder die 100 Millionen Tonnen-Schwelle zu erreichen. man sich nun über die finanzielle Hilfe durch die Binnenschifffahrtverbände: „Dies ist ein äußerst positives Signal und zeigt, welchen Stellenwert sich die Aus- und Weiterbildung am Standort Duisburg für die Binnenschifffahrt in Europa erarbeitet hat.“ Das Schulschiff Rhein bietet seit 1948 einen Lern- und Lebensort für die verschiedenen Generationen in der Binnenschifffahrt. Dreimal jährlich werden die Auszubildenden, die am Schiffer-Berufskolleg RHEIN für den theoretischen Unterricht erhalten, gehoben. Die Hebung erfolgte im sogenannten Twin-Betrieb, bei dem das Gut von zwei Kränen gleichzeitig bewegt wird. Der Steiger lag bis vor Kurzem im Ölhafen und wird im Zuge der Rückbaumaßnahmen der Firma Klumm zur Verschrottung und anschließendem Recycling an die Firma RVR übergeben. Die RVR ist ebenfalls im Regensburger Hafen angesiedelt. (Fotos Hafen Regensburg) an Bord des Schulschiffes aufgenommen, verpflegt und rund um die Uhr betreut. So haben seit 1998 knapp 2.400 Auszubildende eine vorübergehende Heimat in dieser Bildungseinrichtung gefunden. Außerdem bietet das Schulschiff mehr als 80 unterschiedliche Fortbildungslehrgänge an. • Motoren Lieferbar mit ZKR (förderungfähig) • Austausch Motoren • Überholung Motoren Unsere preisen für Überholung (Einige Beispiele): Scania D 11 € 8.050,- Scania DS 11 € 8.450,- (incl. turbo) Scania DS 14 € 10.850,- (incl. turbo) DAF DKA 1160 € 8.050,- DAF DKS 1160 € 8.425,- (incl. turbo) Mercedes OM 402 € 9.970,- Mercedes OM 442A € 10.755,- (incl. turbo) Volvo TD 100 A € 8.909,- (incl. turbo) Volvo TD 120 A € 9.052,- (incl. turbo) Generalüberholung und Lieferung Teilen von: DAF-, Scania-, Liebher-, MAN-, Mercedes-, MTU- und Volvo Motoren. Koning Technisch Bedrijf B.V. Eekhorstweg 20 7942 KC Meppel T. +31 522 461 435 Niederlande F. +31 522 462 060 www.ktbkoning.nl info@ktbkoning.nl

De Binnenvaartkrant