Views
2 years ago

2010-22

  • Text
  • Oktober
  • Nieuwe
  • Binnenvaartkrant
  • Schip
  • Jaar
  • Schepen
  • Haven
  • Wensen
  • Binnenvaart
  • Rotterdam

De Binnenvaartkrant 28

De Binnenvaartkrant 28 26 oktober 2010 Al het scheepvaartnieuws vindt u op .nl www. binnenvaart zeevaart offshore industrie Voor al uw sloopwerkzaamheden SCHEEPSSLOPERIJ NEDERLAND B.V. Havenweg 1. Postbus 5234 3295 ZJ ‘s-Gravendeel Telefoon: 078-6736055 Autotel. 06-53199616 AIRCONDITIONING Een goede klimaat-beheersing is afhankelijk van de juiste serviceverlening Mient 14a, 2903 LC Capelle a/d IJssel Telefoon: (010) 44 22 564 Fax: (010) 44 22 613 Email: info@compair-airco.nl Site: www.compair-airco.nl reinigingsmiddelen absorptiematerialen abalco.nl Telefoon +31 (0)183-679800 • MONTAGE BINNEN ENKELE DAGEN! • SERVICE DOOR HEEL NEDERLAND! • BEL (010) 442 25 64 OF KIJK BIJ WWW.COMPAIR-AIRCO.NL Wij bieden een landelijk servicenetwerk en beschikken over uitsluitend ervaren servicetechnici en zijn 24 uur per dag bereikbaar het hele jaar door. Voor deze service medewerkers speelt niet alleen het technische aspect een belangrijke rol, maar ook hoe u en uw medewerkers het klimaat ervaren aan boord. Om de kwaliteit van de installatie en onze werkzaamheden te waarborgen beschikken wij over het ISO-9001 kwaliteitscertificaat en VCA veiligheidscertificaat. Dit geeft u als opdrachtgever de zekerheid van gepast advies, hoogwaardige installatie en persoonlijk contact. DEN BOER GELASTE SCHEEPSSCHROEVEN - sterk en veerkrachtig - licht in gewicht - hoogwaardig lassen - gemakkelijk te repareren - nauwkeurig uitgebalanceerd ing. J.W den Boer Noord 41A Krimpen a.d Lek Tel. 0180 - 512264 b.g.g. 010 - 4820093 IN- EN VERKOOP VAN: • DIESELMOTOREN • KEERKOPPELINGEN • GENERATORSETS F ocus in o p: Industrieweg 67 3361 HJ Sliedrecht tel. 0184 - 6514 51 fax. 0184 - 6517 62 info@pooltrading.com www.pooltrading.com

De Binnenvaartkrant 29 26 oktober 2010 Schifffahrt zum künftigen RegioPort Bei einer Fahrt auf dem historischen Raddampfer Wappen von Minden haben Politiker aus Minden und Umgebung sich über das Hafenprojekt RegioPort informiert, das ab 2012 entstehen soll. Es handelt sich um die Errichtung einer neuen Hafenanlage auf der Stadtgrenze zwischen Minden und Bückeburg. Der erste Teilbauabschnitt soll bis Ende 2013 abgeschlossen sein. Er umfasst unter anderem die Errichtung einer Kaianlage und Umschlagsflächen am Mittellandkanal inklusive einer Kranbrücke. Zur vierstündigen Sonderfahrt auf der Weser und dem Mittellandkanal eingeladen hatte Mindens Bürgermeister Michael Buhre, der dem künftigen RegioPort große Bedeutung beimisst. „Der RegioPort bietet nicht nur Chancen für Minden, sondern für die gesamte Region. Mit dieser Rundfahrt entlang des Planungsgebietes wollten wir den regionalen Politikern das Projekt nahe bringen.“ Während der Fahrt informierten Vertreter des Planungsverbandes RegioPort und der WSD Mitte die Gäste über den Ausbau der Mittelweser. Spätestens ab Anfang 2014 werden größere Binnenschiffe die Mittelweser befahren können. Die Gäste erfuhren auch mehr über die neue Weserschleuse in Minden. Der Neubau, der östlich der alten Schachtschleuse entsteht, wird eine 139 Meter lange und 12,50 Meter breite Schleusenkammer erhalten. Darin sollen ab 2013 die Binnenschiffe geschleust werden, die die alte Schachtschleuse aufgrund ihrer begrenzten Größe nicht aufnehmen kann. Die 96 Jahre alte Schachtschleuse wird noch so lange in Betrieb bleiben, wie sie funktionsfähig ist. Da das Bauwerk unter Denkmalschutz (Foto Stadt Minden) steht, wird sie den Mindenern auch darüber hinaus als technisches Denkmal erhalten bleiben. ‘Wissenschaftskapitäne’ MS Jenny erhalten Auszeichnung Das Ausstellungsschiff Jenny ist Preisträger des bundesweiten Innovationswettbewerbs ‘365 Orte im Land der Ideen’. Seit 2002 wird das Schiff der Familie Scheubner jährlich mit einer anderen Wissenschaftsausstellung bestückt. Mehr als 900.000 Menschen haben in den letzten Jahren das schwimmende Wissenschaftszentrum besucht. Thailand baut Binnenschifffahrt nach deutschem Vorbild aus (Foto Contargo) Thailand will in den kommenden Jahren einen Ausbau der Binnenschifffahrt vorantreiben. Dabei gilt Deutschland als Vorbild. Vor diesem Hintergrund besuchte eine thailändische Arbeitsgruppe das Frankfurt Intermodal Terminal (FIT). Entstanden ist die Idee den Laderaum der Jenny auch als Ausstellungsraum zu nutzen, Anfang 2000. „Wir hatten damals eine Ausstellung zum Donauausbau geplant, mit viel Idealismus, wenig Know-how, aber jede Menge Mut, etwas Neues auszuprobieren“, erzählen die Schiffseiger Karin und Albrecht Scheubner. „Die Ausstellung war dann so erfolgreich dass wir Infos und Fotos davon ins Internet gestellt haben.“ Darauf wurde auch die Uni Bremen aufmerksam, die das Schiff im April 2002 mietete und es als Geoschiff mit dem Thema Abenteuer Meeresforschung für sechs Monate auf Deutschlandtour schickte. Seit 2003 chartert die Initiative Wissenschaft im Dialog die Jenny jeweils für drei bis vier Monate. „Das Projekt MS Wissenschaft wird Jahr für Jahr ausgeschrieben und wir müssen uns jedes Mal neu bewerben“, so das Ehepaar Scheubner. „Bisher konnten wir Die ‘Task Force on ASEAN Connectivity’ gehört zum thailändischen Außenministerium. Sie hat zur Aufgabe die Binnenschifffahrt in der Mekong-Region zu optimieren. In einigen Wochen wird sie dem Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) einen Masterplan vorlegen. Dabei geht es um den Ausbau und die Vernetzung der Binnenschifffahrtswege in den ASEAN-Mitgliedsstaaten. Deutschland gilt als Vorbild für dieses Vorhaben, weshalb die thailändische Arbeitsgruppe im Oktober das FIT im Industriepark Höchst besuchte. Die Gäste inter essierten sich insbesondere für den Aufbau und die immer überzeugen, auch, weil wir inzwischen viel Erfahrung haben. Nicht umsonst nennt man uns auch die Wissenschaftskapitäne. Im nächsten Jahr, dem Jahr der Gesundheit, werden wir uns ebenfalls bewerben und hoffen auch wieder den Zuschlag zu bekommen.“ Innovationskraft Für ihre Innovations- und Gestaltungskraft wurden die Scheubners nun geehrt. Am 6. Oktober zeichnete Thomas Pemsel von der Deutschen Bank in Würzburg die Jenny als Ausgewählten Ort 2010 aus. Damit ist das Schiff einer von 365 Preisträgern, die jedes Jahr von der Standortinitiative ‘Deutschland – Land der Ideen’ und der Deutschen Bank unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten prämiert werden. Aus mehr als 2.200 eingereichten Bewerbungen überzeugte die Jenny die unabhängige Jury. Albrecht und Karin Scheubner sind stolz: “ Wir hatten schon von dieser Initiative gehört, waren uns aber nicht sicher ob wir mit unserer Idee die Infrastruktur von Hinterlandverkehren. Terminalmanager Udo Heepe stellte den Besuchern die typischen Abläufe eines Hinterland- Containerterminals dar und machte die Thailänder mit den Besonderheiten der europäischen Binnenschifffahrt vertraut. „Für uns war der Vergleich der unterschiedlichen Schwierigkeiten und Aufgabenstellungen der Binnenschifffahrt in Deutschland und Thailand aufschlussreich“, sagt Heinrich Kerstgens, Geschäftsführer der Contargo, einem der Gesellschafter des FIT. „Gerne würden wir diesen neuen Kontakt nach Asien vertiefen, um durch den Blick über den Tellerrand Europas auch unsere eigenen Leistungen und Angebote zu hinterfragen und natürlich zu verbessern.“ Tel.: 0049 (0)2 03/93 27 30 Fax: 0049 (0)2 03/93 27 3-66 Jenny als multifunktionelles Schiff einzusetzen, die Jurymitglieder begeistern können.“ • Motoren Lieferbar mit ZKR (förderungfähig) • Austausch Motoren • Überholung Motoren Preisen ZKR 2 Motoren (Mehr typen auf anfrage): Basis DAF KMD WS 315.2 315 PS / 242 kW € 15.800,- KMD WS 400.2 400 PS / 295 kW € 16.800,- KMD XF 450.2 450 PS / 335 kW € 20.300,- KMD XF 510.2 510 PS / 375 kW € 21.300,- Basis Scania KMD S14 450.2 450 PS / 335 kW € 20.700,- Basis Mercedes Mercedes V12 702 PS / 525 kW preis auf anfrage Generalüberholung und Lieferung Teilen von: DAF-, Scania-, Liebher-, MAN-, Mercedes-, MTU- und Volvo Motoren. Koning Technisch Bedrijf B.V. Eekhorstweg 20 7942 KC Meppel T. +31 522 461 435 Niederlande F. +31 522 462 060 www.ktbkoning.nl info@ktbkoning.nl NEU! NEU! Schiffsausrüstung Wien SVZ Wien - Wittig GmbH Tel.: 0043(0)1 9971077 WITTIG GmbH Service hat eine Nummer: internet: http://www.wi-du.de E-Mail: info@wi-du.de

De Binnenvaartkrant