Views
2 years ago

2008-25

  • Text
  • Pompen
  • Binnenvaart
  • December
  • Rotterdam
  • Jaar
  • Binnenvaartkrant
  • Schip
  • Twee
  • Schepen
  • Onze

De Binnenvaartkrant 34 2

De Binnenvaartkrant 34 2 december 2008 Braunschweiger Terminal expandiert Neues Zuckerlager in Worms Die Hafengesellschaft in Braunschweig baut ihr Containerterminal weiter aus. Bis Ende diesen Monats entsteht auf einer 35.000 Quadratmeter großen Fläche ein neues Leercontainerlager. Mit dem Ausbau will der Hafen seiner zunehmenden Bedeutung als Hinterland- Hub gerecht werden. Heute ist der Hafen durch werktägliche Schiffsabfahrten über den Mittellandkanal mit Hamburg verbunden. Im Moment wird die Einführung der 7-Tage-Woche geprüft, wodurch sich die Schiffsabfahrten erhöhen ließen. Parallel zum Schiff verkehrt dreimal wöchentlich ein Zug nach Hamburg und Bremerhaven. Das jährliche Umschlagvolumen lag 2007 bei 60.000 TEU. Auch für 2008 wird mit weiteren Steigerungen gerechnet. Für zukünftige Terminalerweiterungen stehen direkt angrenzend weitere sechs Hektar Expansionsfläche zur Verfügung. Im Wormser Hafen wurde ein neues Großlager für Massengut in Betrieb genommen, in dem künftig vor allem Zuckerrüben- Pellets eingelagert werden. Betrieben wird das Lager von der Rhenania Worms AG, an der Transport- und Logistikdienstleister Wincanton und die Stadt Worms zu je 50 Prozent beteiligt sind. Wincanton hat vor Kurzem einen neuen Fünfjahresvertrag mit der Südzucker AG abgeschlossen für Umschlags- und Transportleistungen ab dem Werk Offstein. In diesem Zuge wurde das neue Lager errichtet. Das westlich von Worms gelegene Werk Offstein gehört zu den modernsten Zuckerproduktionsstätten in Europa. Dort übernimmt Wincanton die Pellets und bringt diese nach Worms, wo sie zwischengelagert und dann per Lkw und Binnenschiff bis zu den Empfängern in den Niederlanden weitertransportiert werden. (Foto Wincanton) Euro Shipping Voyages is een van de snelst groeiende rederijen van Nederland en zoekt voor haar jonge vloot riviercruiseschepen per direct enthousiaste en gemotiveerde medewerkers in de functie van: KAPITEIN 2e KAPITEIN Functieomschrijving: De Kapitein is primair verantwoordelijk voor het schip, de veiligheid, de gasten en de bemanning. Hij/zij geeft leiding aan de nautische dienst, maakt dienstroosters en ziet daarnaast toe op de uitvoering van de werkzaamheden. Hij/zij bevordert en stimuleert een goede werksfeer aan boord en heeft affiniteit met de omgang met gasten. Daarnaast is binnen Euro Shipping Voyages de Kapitein tevens Gastheer en dus ook verantwoordelijk voor controle op het nakomen van afspraken met de tour operators in grote lijnen, waar de overige werkzaamheden dit toelaten Functie-eisen: - Groot vaarbewijs - Radarpatent - Rijnpatent - Eventueel Donaupatent - Spreekt Duits en/of Engels - Representatief - Ervaring als (2e) kapitein Wat bieden wij?: - Nederlands contract - Een afwisselende baan in een enthousiast en collegiaal team, waarin zelfstandigheid en meedenken gewaardeerd worden. - Doorgroeimogelijkheden. - Een salaris conform kennis en ervaring met een te behalen bonus van 1 maandsalaris. - Goede secundaire arbeidsvoorwaarden, zoals o.a. de kapiteinsservice (reizen voor de kapiteins is vrij en wordt centraal geregeld, speciale service aan boord). Uw sollicitatiebrief met CV kunt u richten aan: Euro Shipping Crewing B.V. T.a.v. mw. N. Peperkamp Nijverheidsstraat 32 6681 LN BEMMEL Tel. 026-3886993 Fax 026-3258346 E-mail: np@cruiseholding.com www.euroshipping-voyages.com Serbische Donau: EU hilft bei Bergung von Blindgängern In zwei Jahren läuft in Serbien ein europäisches Projekt an zur Bergung von Blindgängern aus Donau und Save. Die serbische Delegation der EU-Kommission und das serbische Zentrum für Minensicherung bereiten das Projekt gemeinsam vor. Ungeborgene Blindgänger aus dem zweiten SOVLOT B.V. WIR KAUFFEN, IHRE ALTERE SCHIFFE TREIBENDE OBJECTE. SCHNELLE ABWICKLUNG Einige Beispiele +31(0)78-6209565 +31(0)653118767 shipsale@shipned.com Unsere Preise fr Generalberholung Austauschmotoren Scania D 11 8050,- Scania DS 11 8450,- (incl. Turbo) Scania DS 14 10.850,- (incl. Turbo) DAF DKA 1160 8050,- DAF DKS 1160 8425,- (incl. Turbo) Mercedes OM 402 9970,- Mercedes OM 442A 10.755,- (incl. Turbo) Volvo TD 100 A 8909,- (incl. Turbo) Volvo TD 120 A 9052,- (incl. Turbo) Motor generalüberholen incl. Brennstoffpumpen und Turbinen. Preise excl. MwSt. Motoren Lieferbar mit CCR-Zertifikat Fase I + Fase II Generalüberholung sämtlicher Schiffsdieselmotoren, Brennstoffpumpen, Einpritzdüsen, Anlasser und Lichtmaschinen, Kurbelwelle schleifen, Zylinder schleifen, Zylinderköpfe überholen, Lieferung und Einbau von ua. SCANIA, DAF, VOLVO und Mercedes A. Huismanstraat 5, NL-Staphorst Tel. +31(0)522/46 14 35 - Fax.: +31(0)522/46 20 60 Priv.: +31(0) 522/26 14 74 internet : http://www.ktbkoning.nl Weltkrieg gefährden in Serbien die Sicherheit im Schiffsverkehr. Aufgrund der jahrelangen guten Zusammenarbeit mit dem serbischen Zentrum für Minensicherung hatte die Europäische Agentur für Wiederaufbau (EAR) das europäische Bergungsprojekt initiiert. Erste Voruntersuchungen haben bereits stattgefunden. Ein erster Schritt in der Umsetzung des Projektes wird eine detaillierte Ortung und Untersuchung der Blindgänger auf einer Fläche von 600.000 Quadratmetern an zwölf Fundorten entlang der Donau und der Save sein. Anschließend sollen die georteten Blindgänger entfernt werden. Die Bergung wird voraussichtlich drei Millionen Euro kosten. Auch die serbischen Hafenverwaltungen sind in das Projekt involviert. Am Kirchplatz 1 – 32351 Stemwede-Levern • Transportspezialist für den Mittellandkanal • deutsche/niederländische/belgische Destinationen • GMP B 4.2 zertifiziert • schnelle Abwicklung • ausgezeichneter Service Telefon (+49) 05745 92011-0 Telefax (+49) 05745 92011-20 Mobil (+49) 0170 343 3915 Miet- und Regieschiffe gesucht SCHEEPSSLOPERIJ TREFFERS BV 'für alle Ihre Abwrackschiffe, Abwracktonnage und andere treibende Objekte." +31(0) 23-5325211 +31(0) 6-53187317 Barzahlung E-mail: treffers@hetnet.nl Hendrik Figeeweg 35, 2031 BJ Haarlem ab Mai 2008

De Binnenvaartkrant 35 2 december 2008 GVZ Dörpen erwartet mit Spannung die Inbetriebnahme des JadeWeserPort VON ECKHARD-HERBERT ARNDT Zu den nachweislich erfolgreichen Güterverkehrszentren (GVZ) die bislang in Deutschland entstanden, gehört zweifellos das GVZ im emsländischen Dörpen. Neben ortsansässigen Firmen nutzen auch immer häufiger Firmen aus den benachbarten Niederlanden die Möglichkeiten auf der anderen Seite der Grenze. Die Geschäftsführung des bedeutendsten GVZ in Niedersachsen will die Einrichtung zu einem wichtigen Hinterland- Partner der Terminal-Betreiber in den Seehäfen entwickeln. Was mit Bremerhaven heute schon funktioniert, könnte in wenigen Jahren auch für den neuen Jade- WeserPort (JWP) zum Tragen kommen. „Wir sind das einzige, voll funktionstüchtige, trimodale GVZ in Niedersachsen“, sagt Peter Fischer, Geschäftsführer der der Dörpener Umschlaggesellschaft für den kombinierten Verkehr mbH (DUK) und darüber hinaus auch Chef der GVZ- Entwicklungsgesellschaft (GVZ E) Emsland. Fischer teilt sich gemeinsam mit Aloys Terhorst die Arbeit in der Geschäftsführung der beiden Unternehmen. Beide sind Männer der ersten Stunde. Beide waren in ihrer Vor-DUK-Zeit Mitarbeiter bei der Spedition Nortrans aus Dörpen. Der Betrieb war – und ist – eine Tochterfirma der Nordland Papier, einem Unternehmen das inzwischen zum großen finnischen Papier-Giganten UPM Kymmene gehört. Auch dieses Unternehmen ist mit seiner Fabrik, in der fast 1600 Mitarbeiter hochwertige Feinpapiere erzeugen, in Dörpen ansässig und das immerhin schon seit 1969. Fischer: „UPM Nordland Papier ist das was ich gerne mit dem Begriff ‚Ankerkunde‘ umschreibe. Damit verbunden ist eine Grundauslastung für das GVZ im Allgemeinen und den KV-Terminal im Besonderen. Es war Nordland Papier die sich Ende der 1980-er Jahre dafür stark machte dass sowohl ein GVZ als auch ein KV-Terminal eingerichtet werden sollten.“ Die Gründung des GVZ Emsland, als dem westlichsten GVZ in Deutschland, geht auf das Jahr 1993 zurück – das Fundament dazu wurde sogar noch einige Jahre zuvor gelegt. 1994 erfolgte die Erweiterung der bereits Ende der 1980-er Jahre errichteten KV-Umschlageinrichtung. Doch erst 1996 fand die offizielle Inbetriebnahme des GVZ Emsland statt. Steinkohlekraftwerk Seit Gründung des GVZ Dörpen hat sich in der Tat nachweislich sehr viel getan. Fischer: „Bis heute haben sich hier mehr als 20 Firmen niedergelassen, die ihrerseits gut 400 neue Arbeitsplätze geschaffen haben. Etwa 75 Hektar Fläche konnten bis jetzt bebaut werden.“ Ein großer Schub könnte auch von dem in Dörpen geplanten 900 MW Steinkohlekraftwerk ausgehen. Es Wahrzeichen: Der Portalkran II leistet einen wichtigen Beitrag für einen schnellen Umschlag zwischen den verschiedenen Verkehrsträgern. soll auf einer rund 35 Hektar großen Fläche südlich des Küstenkanals und östlich der Bundesstraße 70 entstehen. Als Investor dieser rund eine Milliarde Euro teuren Anlage tritt die schweizerische BKW FMB Energie AG aus Bern auf. Mitte 2009 soll, so die Absicht, mit dem Bau der Anlage begonnen werden. 2013 soll das Kraftwerk dann ans Netz gehen. Aufgrund seiner Lage am trimodalen GVZ Dörpen soll die Anlieferung der Steinkohle per Schiff und Bahn erfolgen. Den Erfolg des GVZ machen Fischer und Terhorst vor allem am Vorhandensein des KV-Terminals aus. Zum Ur-Portalkran der frühen Neunziger (betriebsintern „PK I“ genannt) hat sich inzwischen ein zweiter („PK II“), deutlich leistungsfähigerer Kran gesellt. Darüber hinaus setzt die DUK für Bedarfsspitzen einen Reachstacker ein. „Wir haben aktuell auf unserem schienengebundenen KV-Terminal Umschlagkapazitäten für rund 135.000 TEU im Jahr.“ Dabei soll es nicht bleiben. Angesichts der starken Mengenzuwächse soll die KV-Anlage ausgebaut und die Jahreskapazität damit auf rund 270.000 TEU hochgefahren werden. 2007 wurden über die schienen- wie wasserseitigen Umschlageinrichtungen rund 3,5 Mio. t umgeschlagen. JadeWeserPort Der KV-Terminal könnte auch für den künftigen JadeWeserPort von Bedeutung sein. Fischers Idee: Dörpen wird als „Inlandterminal“ genutzt, also zum Beispiel als Zwischenlager für Container, als Bündelungs- und Verteiler-Punkt für den See-Container an der Weser. Die Vorstellung ist nicht aus der Luft gegriffen. enn die Terminal-Operateure in den Seehäfen arbeiten derzeit mit Hochdruck daran eigene Hinterland-Terminal-Netzwerke aufzubauen um ihre teuren Anlagen an der Seekante zu entlasten. Eurogate beispielsweise, die den künftigen JWP betreiben werden, beginnt zum 1.Januar 2009 mit einem zunächst auf sechs Inland-Standorte begrenzten Terminal-Netzwerk. Eurogate- Chef Emanuel Schiffer schloss die Aufnahme von weiteren, strategisch wertvollen Standorten ausdrücklich nicht aus. Richtig „trimodal“ wurde das GVZ- Dörpen durch Aufbau eines Portalkrans („PK III“). Er steht direkt am Hafenbecken („Wendebecken“), das sozusagen den Appendix des Küstenkanals beziehungsweise Dortmund- Ems-Kanals (er endet/beginnt an der Schleuse Dörpen) darstellt. Die Einweihung des Krans, der mit seinen 35 m Höhe und 102 m Brückenlänge zu einem natürlichen Wahrzeichen in der ansonsten brettflachen Landschaft rund um Dörpen geworden ist, erfolgte mit großem Bahnhof am JA! Füllen Sie den Abo-Coupon aus und senden Sie ihn ohne Briefmarke an: De Binnenvaartkrant Antwortnr. 70133 NL-3070 VB Rotterdam (Niederlande) oder faxen an: 0031 - 104140212 Ein Abonnement auf “De Binnenvaartkrant” kostet für Deutschland 63,- (einschl. 6% VAT) jährlich , für Belgien EUR 21,95 (einschl. 6% VAT) jährlich. Ihr Abonnement Soll 2 Monaten vorher schriftlich gekündigt werden. 29.September 2005. Der Binnenschiffsbereich wird seit vielen Jahren sehr intensiv genutzt. Einen regelrechten Schub zugunsten des Binnenschiffs brachte die Anpassung von zwei Brückenbauwerken über den Küstenkanal in der westlichen Zufahrt auf Dörpen mit sich. Heute wickelt die Nordland-Papier - Logistik-Tochter Nortrans beispielsweise den Transport des für die Papierherstellung unverzichtbaren ZellstoffsvollständigüberdenWasserweg ab. Am 4.Dezember 2002 erreichte den Hafen Dörpen die symbolische zehnmillionste Tonne Zellstoff per Binnenschiff. NWL Heute wird Dörpen in einem regelmäßigen Binnenschiffs-Shuttle- Dienst mit den See-Terminals in Ich möchte, dass die Binnenvaartkrant auch weiterhin für mich schreibt! Daher abonniere ich die Zeitung bis auf Widerruf für wenigstens ein Jahr. Versandadresse: (Eventuell) Betriebsname: (z.H.v.) Name: Straße und Hausnummer: Postleitzahl und Ort: Land: Telefonnr: Email: Mehrwertsteuernr: Fakturadresse dasselbe wie Versandadresse Fakturadresse anders, nämlich: (Eventuell) Betriebsname: (z.H.v.) Name: Straße und Hausnummer: Postleitzahl und Ort: Land: Telefonnr: Email: Mehrwertsteuernr: Ich bevollmächtige ‘de Binnenvaartkrant’ die Kosten des Abonnementes automatisch von hierunter stehende Rechnung ab zu schreiben. Bankleitzahl: _________________________________________________________ Bankkontonummer: ___________________________________________________ Auf Namen lauten von: ________________________________________________ Bankname: ____________________________________________________________ Land + Ort Name Ihrer Bank: ___________________________________________ Sie empfangen demnächst eine Rechnung worauf notiert steht wenn der Betrag von Ihrem Bankkonto abgeschrieben wird. Nach Abschreibung hat der Unterzeichner 6 Wochen die Möglichkeit seine Bank Auftrag zu geben den einkassierte Betrag zurück zu buchen. Datum: Unterschrift: Bremerhaven und Rotterdam verbunden. Operateur ist die Bremer Acos-Gruppe mit ihrer Norddeutschen Wasserweg-Logistik (NWL). Die Strecke nach Bremerhaven wird in gut zwölf Stunden bewältigt, nach Rotterdam sind es 36 Stunden. Dörpen kommt dabei eine Scharnierfunktion zu. Der Modal Split des GVZ Dörpen als Ganzes betrachtet, liest sich heute so: Etwa 25 Prozent der Güter werden per Bahn, weitere 36 Prozent per Binnenschiff und der Rest per Lkw befördert. Fischer und Terhorst gehen davon aus dass die Bedeutung dieser beiden Verkehrsträger in den kommenden Jahren noch zunehmen wird – aus Gründen der Preiswürdigkeit, Zuverlässigkeit und auch der Umweltfreundlichkeit.

Binnenvaartkrant