Views
4 years ago

2007-03

  • Text
  • Jaar
  • Rotterdam
  • Schepen
  • Binnenvaart
  • Schip
  • Binnenvaartkrant
  • Januari
  • Nieuwe
  • Pagina
  • Onze

DE BINNENVAARTKRANT

DE BINNENVAARTKRANT PAGINA 27 30 JANUARI 2007 Es brummt auf dem Terminalgelände des Bremer Kaiumschlagbetriebes Hansakai an der Rigaer Straße. Das Unternehmen, dessen Anfänge bis ins Jahr 1897 zurückreichen, profitiert gleich von mehreren Einzelentwicklungen: der sehr erfolgreichen Entwicklung in der Hafengruppe Bremen – vor allem aber im Container-Zentrum Bremerhaven – der vom Bremer Senat betriebenen Wiederbelebung der so genannten stadtbremischen Häfen, zu denen auch der Betrieb Hansakai mit seinen Anlagen gehört, der Suche der verladenden und transportierenden Wirtschaft nach verkehrsgünstig gelegenen, stadtnahen Umschlag- und Lagermöglichkeiten und – indirekt – auch der Einführung der Lkw-Maut, die das Überarbeiten von hergebrachten Logistik-Abläufen eingeleitet hat. Eine zunehmende Rolle spielt für den Terminalbetreiber auch das Binnenschiff. De Binnenvaartkrant besuchte die Anlage im Bremer Holzhafen. Von Eckhard-Herbert Arndt ‘Wir stellen seit einigen Jahren eine stärkere Einbeziehung von Binnenschiff und Bahn als Alternative zum reinen Lkw-Verkehr bei bestimmten Güterarten fest,’ bestätigt Peter Viet, seit 2000 Betriebsleiter des Privatunternehmens, das sich im Alleinbesitz der Familie Dubbers-Albrecht befindet. Zur Infrastrukturausstattung gehört auch ein eigener Gleisanschluss, für Rangierleistungen vor Ort steht im Bedarfsfall eine eigene Lok zu Verfügung. Überhaupt ist die technische Ausstattung des Terminals denkbar großzügig: Krankapazitäten bis zu 50 t stehen ebenso zur Verfügung wie mehrere Terminal- Zugmaschinen und Gabelstapler oder Spezialgerät zur Behandlung von Forst- und Waldprodukten, einem der wichtigsten Güter, die in dem Betrieb bewegt werden. Dank der vorherrschenden Wassertiefen von 7,50 bis 9,00 m könnten sogar kleinere Frachter problemlos abgefertigt werden – was übrigens in früheren Jahrzehnten der Fall war, wie alte Aufnahmen belegen. An überdachter Lagerfläche hält der Betrieb, in dem knapp 20 Mitarbeiter fest beschäftigt sind und das darüber hinaus regelmäßig bis zu weiteren zehn Mitarbeiter des Bremer Hafenarbeiterpools GHBV einsetzt, rund 40.000 m² vor. Viet: ‘Die Lagerfläche ist begehrt und ein wichtiger Trumpf, den wir beim eigenen Standortmarketing gerne Redaktion : Sarah De Preter • Mobil : +31 - (0)622 70 18 93 • Email : spreter@chello.nl Hansakai: konsequente Weiterentwicklung zur multimodalen Drehscheibe Leistungsträger: Das Binnenschiff spielt in der Hafenumfuhr zwischen Bremerhaven und Brmen eine immer wichtigere Rolle. (Foto Eckhard- Herbert Arndt) und mit Erfolg ausspielen.’ Gut die Hälfte der Lagerfläche ist langfristig an einen bedeutenden Logistiker vermietet. Die Rohware gelangt im Container (40-Fuß-Container) von Südamerika zunächst nach Bremerhaven. Dort wird die Box gelöscht, anschließend per Lkw und Binnenschiff nach Bremen zu Hansakai befödert und ausgepackt. Das Holz wird zwischengelagert und nach Kundenvorgabe ausgeliefert. Der Weitertransport erfolgt dann per Lkw. Andere Flächen sind für die Zwischenlagerung von Spezialpapieren eines deutschen Herstellers reserviert. Das Papier ist für den schwedischen Markt bestimmt. Es wird bei Hansakai in Spezialwaggons verladen und gelangt von Bremen aus nach Schweden. Aus Skandinavien stammt wiederum Papier, das für den deutschen Markt bestimmt ist. Kaffee Viet: ‘Weil Containerstellfläche in den Terminals in Bremerhaven knapp ist, erleben Firmen wie wir seit geraumer Zeit einen Trend, die Boxen so schnell wie möglich aus Bremerhaven raus zu bekommen und nach Bremen zu befördern, weil hier noch Platz ist.’ Neben dem reinen Lkw-Transport von Bremerhaven spielt auch das Binnenschiff eine immer wichtigere Rolle im Verkehr zwischen den beiden, gut 60 Km voneinander entfernten Weser-Hafenstandorten. Viet: ‘Die Bremer Acos-Gruppe betreibt den erfolgreichen Binnenschiffs-Container-Shuttle. Mitunter haben wir täglich bis zu drei Binnenschiffe hier, die unsere Anlage - neben weiteren Terminals in den stadtbremischen Häfen – anlaufen.’ Die Acos-Gruppe bezieht seit Jahresbeginn den Hansakai-Terminal auch in ein neues Ganzzug-Angebot ein, das für drei Reedereien unter dem Markennamen X-rail eingerichtet wurde (s. DVZ...) . Das sind täglich bis zu zwei Züge. Viet freut sich über diesen neuen Dienst, von dem er sich weitere Impulse auch für sein Unternehmen verspricht. Bezogen auf den Containerumschlag von rund 40.000 TEU im Jahr hat sich inzwischen ein interessanter Modal-Split herausgebildet: Jeweils 30 Prozent per Bahn und Binnenschiff und 40 Prozent per Lkw.’ Ein weiteres, wichtiges Geschäft ist das Containerdepot-Handling rund um Kaffee. ‘Das sind rund 12.000 TEU auf Jahresbasis.’ Dem steigenden Container-Aufkommen trägt der Kaibetrieb mit inzwischen drei Reach-Stakkern Rechnung. Noch im Laufe dieses Jahres kommt ein neues Gerät hinzu, so dass ein älterer Stapler ersetzt werden kann. Viet: ‘Angesichts des Zuschnitts unseres Terminalgeländes hatten wir Bedarf an einem ausgefeilten Stellplatz- und Container- Verwaltungssystem. Das wurde auch für uns entwickelt und wird seit gut zwei Jahren mit Erfolg eingesetzt. Alle Staplerfahrer erhalten die Containerdaten per Datenfunk direkt ins Führerhaus. Dadurch können wir den Platz optimal ausnutzen und teures Handling vermeiden.’ Angesichts der positiven Entwicklung im Boxen-Segment soll als neue Dienstleistung auch Container-Reparatur angeboten werden. De-minimis-Regelung auch für Binnenschifffahrt Die Europäische Kommission hat ihre Regeln für die Anwendung sogenannter ‘De-minimis’-Beihilfen überarbeitet. Die Regelung gilt nun erstmals auch für den Transportbereich. Der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt (BDB) freut sich über die Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten. Nach der neuen EU-Verordnung, die zu Begin des Jahres in Kraft trat, können einem Unternehmen in einem Zeitraum von drei Jahren bis zu 200.000 Euro an staatlichen Beihilfen gewährt werden, ohne dass diese Fördermaßnahme eigens bei der EU-Kommission angemeldet werden muss. Dieser Höchstbetrag gilt für Deminimis-Beihilfen gleich welcher Art und Zielsetzung und unabhängig davon ob die von dem Mitgliedsstaat gewährte Beihilfe ganz oder teilweise aus Gemeinschaftsmitteln finanziert wird. Bislang war der Transportsektor vom Anwendungsbereich der De-minimis-Regelung ausgenommen, doch seit Jahresanfang können auch in diesem Bereich Immer öfter wickelt der österreichische Fahrzeuglogistiker Hödlmayr International Fahrzeugtransporte über die Wasserstraße ab. Das ist vor allem der Fall in Osteuropa, wo die Bahn zu wenig Kapazität hat. In Rumänien hat sich die Hödlmayr-Tochter Lazar Rumänien für Binnenschiffstransporte entschieden. Die Neufahrzeuge werden über den Wasserweg aus dem Dacia-Werk in Pitesti zu ihren Abnehmern in die Ukraine gebracht. Der Grund dieses Modal Shifts Maßnahmen gefördert werden. Der BDB begrüßt diesen Schritt. Durch die Öffnung für den Transportsektor ist es nun möglich Fördermaßnahmen der Bundesregierung für die Binnenschifffahrt, zum Beispiel für den Erwerb von Binnenschiffen, gezielt und unkompliziert zu gewähren. Beihilfen für den Erwerb von Fahrzeugen im Straßengütertransport sind dagegen ausdrücklich ausgeklammert. BDB-Präsident Dr. Gunther Jaegers sieht darin ein Zeichen dass die EU-Kommission ihr Vorhaben den Gütertransport verstärkt durch umweltfreundliche Verkehrsträger zu bewerkstelligen, auch umsetzt. Die deutsche Binnenschifffahrt hat laut Jaegers das Potenzial das zukünftige prognostizierte Güterverkehrsaufkommen in Europa zu bewältigen. Zur Erneuerung und Modernisierung der Flotte sei das Gewerbe aber auf staatliche Hilfestellungen angewiesen. Jaegers ruft die Bundesregierung dazu auf nun auch diesen von der Europäischen Union gewährten Spielraum so schnell wie möglich mit gezielten Fördermaßnahmen zu nutzen. Fahrzeugtransporte Stau durch Untiefe Auf dem Rhein bei Ingelheim sind am 16. Januar innerhalb weniger Stunden insgesamt vier Schiffe auf Grund gelaufen. Ursache waren nach Polizeiangaben vermutlich Untiefen in der Fahrrinne. Darüber hinaus sollen zumindest zwei der Schiffe überbeladen gewesen sein. sind unzureichende Kapazitäten bei der Bahn. 704 Dacia-Neufahrzeuge gelangten bisher per Schiff von Rumänien nach Illichevsk in die Ukraine. Für Hödlmayr ist das Binnenschiff mittlerweile zu einer echten Transportalternative geworden. Wie das Unternehmen angibt, zählt es nicht mit welchem Transportmittel die Fahrzeuge zu den Kunden gelangen. Wichtig für die Kunden sei vielmehr Pünktlichkeit und Sicherheit. Der erste Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag. Ein niederländisches Güterschiff lief auf Grund, nachdem es für den derzeitigen Wasserstrand des Rheins zu viel geladen hatte. Das Schiff konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien, so dass in der Nacht etwa 550 Tonnen geleichtert werden mussten. Nur wenige Stunden später lief an der gleichen Stelle ein Tankschiff auf Grund und versperrte die Fahrrinne. In der Folge kam es dann zu einer Kettenreaktion. Ein weiteres Tankschiff, dass wegen dem Unfall anhalten musste, lief ebenfalls auf Grund. Auch der Kapitän eines dritten Tankschiffes geriet mit seinem Schiff auf Grund nachdem er versuchte den beiden anderen Tankern auszuweichen. Die Polizei hat nach der Unfallreihe die Fahrrinne untersucht und an vier Stellen Untiefen festgestellt. Ein Baggerschiff soll diese Engstellen nun beseitigen. Durch die Unfälle musste die Schifffahrt zwischen Rüdesheim und Budenheim am 17. Januar bis in den Nachmittag hinein ruhen. Es bildete sich ein Stau von 50 Schiffen.

DE BINNENVAARTKRANT PAGINA 28 SCHEEPSSLOPERIJ TREFFERS BV 'für alle Ihre Abwrackschiffe, Abwracktonnage und andere treibende Objekte." Einige Beispiele +31(0) 23-5325211 +31(0) 6-53187317 Barzahlung E-mail: treffers@hetnet.nl Hendrik Figeeweg 35, 2031 BJ Haarlem Unsere Preise für Generalüberholung Austauschmotoren Scania D 11 € 7550,- Scania DS 11 € 7950,- (incl. Turbo) Scania DS 14 € 10.350,- (incl. Turbo) DAF DKA 1160 € 7550,- DAF DKS 1160 € 7925,- (incl. Turbo) Mercedes OM 402 € 9470,- Mercedes OM 442A € 10.255,- (incl. Turbo) Volvo TD 100 A € 8409,- (incl. Turbo) Volvo TD 120 A € 8552,- (incl. Turbo) Motor generalüberholen incl. Brennstoffpumpen und Turbinen. Preise excl. MwSt. JA! Füllen Sie den Abo-Coupon aus und senden Sie ihn ohne Briefmarke an: De Binnenvaartkrant Antwortnr. 70133 NL-3070 VB Rotterdam (Niederlande) oder faxen an: 0031 - 104140212 Ein Abonnement auf “De Binnenvaartkrant” kostet für Deutschland € 62,- (einschl. 6% VAT) jährlich , für Belgien EUR 21,50 (einschl. 6% VAT) jährlich. Ihr Abonnement Soll 2 Monaten vorher schriftlich gekündigt werden. Motoren Lieferbar mit CCR-Zertifikat Fase I + Fase II Generalüberholung sämtlicher Schiffsdieselmotoren, Brennstoffpumpen, Einpritzdüsen, Anlasser und Lichtmaschinen, Kurbelwelle schleifen, Zylinder schleifen, Zylinderköpfe überholen, Lieferung und Einbau von ua. SCANIA, DAF, VOLVO und Mercedes A. Huismanstraat 5, NL-Staphorst Tel. +31(0)522/46 14 35 - Fax.: +31(0)522/46 20 60 Priv.: +31(0) 522/26 14 74 internet : http://www.ktbkoning.nl Ich möchte, dass die Binnenvaartkrant auch weiterhin für mich schreibt! Daher abonniere ich die Zeitung bis auf Widerruf für wenigstens ein Jahr. Versandadresse: (Eventuell) Betriebsname: (z.H.v.) Name: Straße und Hausnummer: Postleitzahl und Ort: Land: Telefonnr: Email: Mehrwertsteuernr: ❒ Fakturadresse dasselbe wie Versandadresse ❒ Fakturadresse anders, nämlich: (Eventuell) Betriebsname: (z.H.v.) Name: Straße und Hausnummer: Postleitzahl und Ort: Land: Telefonnr: Email: Mehrwertsteuernr: Ich bevollmächtige ‘de Binnenvaartkrant’ die Kosten des Abonnementes automatisch von hierunter stehende Rechnung ab zu schreiben. Bankkontonummer: Zu Hände von: Sie empfangen demnächst eine Rechnung worauf notiert steht wenn der Betrag von Ihrem Bankkonto abgeschrieben wird. Nach Abschreibung hat der Unterzeichner 6 Wochen die Möglichkeit seine Bank Auftrag zu geben den einkassierte Betrag zurück zu buchen. Datum: Wasserschutzpolizei Salzgitter wird aufgelöst In Salzgitter wird demnächst die Station der Wasserschutzpolizei geschlossen. Die Aufgaben dieser Station wird die Dienststelle in Braunschweig übernehmen. Die Schließung erfolgt im Zuge einer landesweiten Umstrukturierung der Wasserschutzpolizei. Die Neuorganisation hat hauptsächliche finanzielle Gründe. In Niedersachsen gibt es derzeit sieben Wasserschutzpolizeikommissariate, denen insgesamt 18 Stationen angeschlossen sind. Es ist eine Reduzierung auf vier Kommissariate mit neun Stationen geplant. Auch die Personalstärke wird reduziert. Die Station in Salzgitter ist zuständig für den Stichkanal nach Salzgitter, von seinem Abzweig am Mittellandkanal bis zum Ende im Hallendorfer Hüttengelände. Haupteinsatzort ist der Hafen in Beddingen. Mit einem durchschnittlichen Jahresumschlag von 2,8 Millionen Tonnen ist es der größte Binnenhafen Niedersachsens. Wann die Station genau geschlossen werden soll, ist noch unklar. Rohstahl Die deutschen Hüttenwerke haben im vergangenen Jahr 47,23 Millionen Tonnen Rohstahl und 30,36 Millionen Tonnen Roheisen erzeugt. Das waren 6,1 Prozent mehr Rohstahl und 5,2 Prozent mehr Roheisen als im Jahr 2005. Im früheren Bundesgebiet lag die Erzeugung von Rohstahl bei 40,27 Millionen Tonnen und damit gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent höher. In den neuen Ländern und Berlin-Ost lag die Rohstahlerzeugung mit 6,96 Millionen Tonnen um 13 Prozent höher als im Vorjahr. TOS sucht: Steuerleute und (Voll)Matrose Steuerleute mit Patenten (Voll)Matrose: • mit Dienstenbuch • (inter)nationalen Schifffahrt Unterschrift: dé maritieme vacaturesite www.tos.nl "Interessiert? Bitte kontaktieren Sie uns per Telefon oder Internet. TOS ROTTERDAM • WESTERKADE 7a 3016 CL ROTTERDAM • TEL. (+31)10 - 436 62 93 TOS VLISSINGEN • BOULEVARD BANKERT 308 4382 AC VLISSINGEN • TEL. (+31)118 - 44 09 11 Alter Eisbrecher wird überholt In Eberswalde lässt das Wasserund Schifffahrtsamt (WSA) ihren schweren Odereisbrecher Kienitz gründlich überholen. Der Auftragnehmer wurde nach einer europaweiten Ausschreibung die Neue Oderwerft in Eisenhüttenstadt. Die Kienitz wurde 1958 in Brandenburg gebaut und gehört zu einer Serie von sieben schweren Eisbrechern, die für die besonders harten Eisbedingungen an der Oder ausgelegt wurden. Bis in die achtziger Jahren hinein wurden diese Eisbrecher im Sommer als Schlepper und im Winter als Eisbrecher auf der Oder eingesetzt. Darüber hinaus führten sie Sondertransporte durch im Auftrag der Ruderblatt verloren Auf der Saar bei Mettlach ist es am 9. Januar zu einem Schiffsunfall gekommen. Dabei entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Nach Polizeiangaben hatte ein mit 2.500 Tonnen Kohle beladenes, holländisches Gütermotorschiff ein 30 JANUARI 2007 Möchten Sie ein Gesuch, ein Angebot oder eine Mitteilung veröffentlichen? Dann schalten Sie eine Kleinanzeige in der Binnenvaartkrant. "Kickers" sind sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen eine exzellente Möglichkeit, die Binnenschifffahrt zu erreichen. Wann erscheint Ihr "Kicker" in der Zeitung? Wenn wir in der geraden Woche vor Freitag 12.00 Uhr Ihr Kicker-Formular erhalten, so steht Ihre Kleinanzeige am darauf folgenden Dienstag (in der ungeraden Woche) in unserer Zeitung. Wie füllen Sie das Kicker-Formular aus? Für drei aufeinanderfolgende “KICKERS” zahlen Sie den folgenden Betrag Wenn Sie sich einen "Kicker unter Chiffre" wünschen, beachten Sie bitte die zusätzlichen Verwaltungskosten: € 3,10 Name Wieviel Schaltungen? Straße und Hausnummer Postleitzahl Ort / Land KICKERS B E N U T Z E N S I E F Ü R J E D E N B U C H S T A B E N U N D S A T Z Z E I C H E N E I N K Ä S T C H E N . Z W I S C H E N D E N W Ö R T E R N E I N K Ä S T C H E N F R E I L A S S E N . Telefonnummer Email Bagger-, Bugsier- und Bergungsreederei der DDR. Da die Hauptmaschine der Kienitz sich noch immer im Originalzustand befindet, waren Ersatzteile in den vergangenen Jahren nur noch schwer oder gar nicht mehr zu beschaffen. Auch der Schiffskörper befindet noch weitestgehend im Originalzustand. Bei einer Inspektion vor drei Jahren wurden so schwerwiegende Korrosionsschäden festgestellt dass der Eisbrecher stillgelegt werden musste. Die Neue Oderwerft wird nun in den kommenden Monaten fast alle Systeme komplett erneuern. Der Auftragswert liegt bei zwei Millionen Euro. Ruderblatt verloren und sich deshalb an der Uferböschung festgefahren. Mit Hilfe einer zweiten Maschine konnte sich das Schiff nach etwa einer Viertelstunde befreien und eine nur wenige hundert Meter entfernte Liegestelle ansteuern. Mehrwertsteuer nr.: 1x 3x € 9,00 € 21,00 € 14,00 € 31,00 € 19,00 € 42,00 € 23,00 € 52,00 € 28,00 € 62,00 € 33,00 € 72,00 € 38,00 € 83,00 Ja, ich möchte, dass mein Kicker auch auf der Website erscheint. Für (jede) 3 Online-Anzeigen zahle ich € 5,25 extra. Das Angebot gilt nur ab 3 (Online)-Anzeigen Ich bevollmächtige ‘de Binnenvaartkrant’ die Kosten der obenstehende Kicker- Anzeige automatisch von hierunter stehende Rechnung ab zu schreiben. Bankkontonummer: ________________________________________________________ Zu Hände von: _____________________________________________________________ Sie empfangen demnächst eine Rechnung worauf notiert steht wenn der Betrag von Ihrem Bankkonto abgeschrieben wird. Nach Abschreibung hat der Unterzeichner 6 Wochen die Möglichkeit seine Bank Auftrag zu geben den einkassierte Betrag zurück zu buchen. Datum: ___________________ Unterschrift: _____________________________ Ihr ausgefülltes Kicker-Formular können Sie an die folgende Adresse schicken: Riomar BV – De Binnenvaartkrant, Postbus 24202, NL-3007 DE Rotterdam, die Niederlande oder faxen an: 0031-104140212

Binnenvaartkrant