Views
3 years ago

2005-04

  • Text
  • Jaar
  • Nieuwe
  • Februari
  • Binnenvaart
  • Binnenvaartkrant
  • Schip
  • Pagina
  • Schepen
  • Rotterdam
  • Koop

DE BINNENVAARTKRANT

DE BINNENVAARTKRANT PAGINA 26 15 FEBRUARI 2005 De Specialist in SCHEEPSCLEANING Drechttankcleaning b.v. Postbus 3120, 3301 DC Zwijndrecht Tel. 078 - 6165527, Fax 078 - 6511478 Olieservice: 0620 - 405292 / Olieservice II: 0620 - 405289 Olieservice III: 0651 - 182516 / Zwaantje: 0620 - 405297 Stoel van de maand: Stuurstoel Middellandse zee De Middellandse zee is een comfortabele stuurstoel uitgerust met verstelbare rugleuning, lendesteun, verstelbare en wegklapbare armleggers en een in hoogte verstelbare hoofdsteun. Stoffering: leer: zwart stof: zwart andere kleuren op aanvraag Traktie-accu’s voor ‘grootverbruikers’ BETER IN ZEE MET VAN ANDEL • Lange levensduur gemiddeld 8 jaar • 5 jaar garantie • kleine box-hoge capaciteit • gebouwd door een West-Europese topfabrikant 620Ah Type 6PZSL480 Lengte 75 cm Breedte 44 cm Hoogte 46 cm 7 1.640,- 720Ah Type 7PZSL560 Lengte 86 cm Breedte 44 cm Hoogte 46 cm 7 1.782,- inclusief montage, transport en verbindingsset. prijzen netto exclusief BTW. Nog niet overtuigd?.. Kom dan een keer proef zitten bij ons kantoor in Zwijndrecht! ScheGro BV Adviesprijs vanaf: 820Ah Type 8PZSL640 Lengte 97 cm Breedte 44 cm Hoogte 46 cm 7 1.926,- 813,- (excl. BTW) Uilenkade 4 - 3336 LP Zwijndrecht Tel: +31 (0)78-6840902 fax: +31 (0)78 6840211 www.schegro.com Levering via de vakhandel Van Andel Accumulatoren Anthony Fokkerweg 59-63 3088 GE Rotterdam Telefoon (010) 42 93 316 Fax (010) 42 80 835 E-mail info@vanandelvof.nl Haven nummer 2290 NEDERLAND B.V. Voor alle soorten lieren en kluizen Gespecialiseerd in: • BINNENVAART • VISSERIJ • ZEEVAART • BAGGERIJ tel. 0164-680097 fax 0164-681971 www.lemans-nederland.nl Tevens voor: • dekkranen • takels • (katrol) blokken en schijven • fairleads • verhuur van lieren + Startmotoren en dynamo’s- service + Eigen productie (zwarte bakken) + Dikke platen + Lage prijs + Kabels + Zuurwegers + Goede service + Levering van alle typen startaccu’s + Acculaders + Klemmen + Gedistilleerd water www.vlootschouw.nl O N L I N E S C H E P E N D ATA B A S E OECHIES Verkoop-, Installatie- en Reparatiecentrum C&P-04.04.062 • Havenservice • Grijperreparaties • Aluminium / R.V.S. • Knippen / Zetten • AZOBE reparaties • Reparaties alle soorten scheepsluiken Nijmegenstraat 29 • 3087 CD Rotterdam • Haven nr. 2184 • Telefoon 010-4850134 • Fax 010-4854772 Leader in Propulsion Controls, Steering Gear, Disc Brakes, and Push/Pull Cables Graafdijk West 25a • P.O. Box 21 • 2973 ZG Molenaarsgraaf • Holland Tel.: +31 (0)184 64 29 00 • Fax: +31 (0)184 64 29 29 • E-mail: brand54@zonnet.nl lid metaalunie De elektronische tachograaf voor de binnenvaart met ingebouwde printer. NIEUWBOUW OMBOUW EN REPARATIE VAN DROGE LADING EN TANKSCHEPEN Poe Poe !!! OOK ANDERE MODELLEN MOGELIJK • Betimmeringen van stuurhutten, roeven, keukens, badkamers. • Eigen kade voor schepen tot 86 meter • Vervangende woonruimte beschikbaar Ambachtsweg 18-32 Postbus 54 8060 AB Hasselt Tel.: (038) - 477 21 87 Fax: (038) - 477 26 74 Voor meer info + foto’s: www.admiraalbv.com ALLE PRIJZEN EXCLUSIEF 17,5% BTW Brede Hilledijk 111 · 3072 NB Rotterdam · Telefoon (010) 297 39 99

DE BINNENVAARTKRANT PAGINA 27 15 FEBRUARI 2005 Redaktion : Sarah De Preter • Mobil : 0031 - 622701893 • Email : spreter@chello.nl BINNENSCHIFFFAHRT GEWACHSEN TROTZ NIEDRIGWASSER Aufwärtstrend an der Elbe In den Binnenhäfen an der Elbe ist vergangenes Jahr die Rekordmenge von gut 2,3 Millionen Tonnen umgeschlagen worden. Dabei wuchs die Binnenschifffahrt um über 691.600 Tonnen. Nach Auffassung des Hafenverbundes Sächsische Binnenhäfen Oberelbe (SBO) kann der Binnenschiffsumschlag noch verdoppeln. Wichtige Voraussetzung: die Umsetzung des Handlungskonzeptes, welches vom Forum für Binnenschifffahrt und Logistik erarbeitet wurde. Die Industriehafen Roßlau GmbH (IHR) vermarktet zukünftig ihre Hafendienstleistungen zusammen mit der SBO. Dies wurde durch die Beteiligung der SBO zu 49 Prozent an der IHR möglich. 51 Prozent der Geschäftsanteile besitzt die Stadt Roßlau. Ziel der Zusammenarbeit ist das Angebot von neuen Dienstleistungen beim Umschlag und der Lagerung von Containern, Schwergut sowie Projektladungen. Im Juli ist die Inbetriebnahme des 70-Tonnen Doppellenkerwippdrehkran Fritz geplant. Mit dem Einstieg in die SBO erhält der Hafen einen direkten Zugang zur Containerschifffahrt auf der Elbe. Es wird angestrebt, diese Transportleistungen im Die europäische Lobbyorganisation für die Binnenschifffahrt Inland Navigation Europe (INE) hat Jean-Paul Delevoye zum neuen Vorsitzenden ernannt. Delevoye war Minister und Ombudsmann der französischen Republik. Mit seiner Ernennung zum Vorsitzenden der INE kehrt der 58jährige Delevoye zurück zu seinen Roots. Für die Binnenschifffahrt setzt er sich seit mehreren Jahren ein. So war er 1995 der erste Präsident der Seine Nord Europe Association. In dieser Position war er maßgeblich beteiligt an der Der Hafenverbund an der Elbe umfasst die deutschen Binnenhäfen Roßlau, Torgau, Riesa und Dresden und die tschechischen Häfen Decin und Lovosice. Mit einer Umschlagsteigerung von neun Prozent haben sie sich selbst im vergangenen Jahr übertroffen. Dabei wandelt sich allmählich die Struktur der umgeschlagenen Güter. Während vor einigen Jahren noch vorwiegend Massengüter umgeschlagen wurden, sind es jetzt zunehmend Container, sperriges Schwergut und Projektladungen. Seehäfen Der Motor für diese Entwicklung sind vor allem die Seehäfen. Allein der Hafen Hamburg verzeichnete im Containerumschlag im Jahr 2004 mit sieben Millionen TEU ein Plus von 14 Prozent. Für die nächsten Jahre werden dort Zuwachsraten von einer Million TEU pro Jahr erwartet. Seit einigen Jahren verbindet der Containerliniendienst ECL2000 den Hafen Hamburg mit den Binnenhäfen Riesa, Decin und Lovosice. Im Jahr 2004 wurden 10.598 Container abgefertigt. Neues Profil für Hafen Roßlau Rahmen der ECL2000 und Ecological Transport Service Elbe (ETS-Elbe) anzubieten. Erste Erfolge wurden im Oktober 2004 mit der Probeverladung von Containern im Hafen Roßlau auf den Binnenschiffsdienst ETS-Elbe erreicht. Die Kooperation zwischen der IHR der SBO bezieht sich auch auf technische und personelle Zusammenarbeit. Im ersten Quartal 2005 werden durch die SBO Mitarbeiter der IHR auf der neuen Hafenkrantechnik ausgebildet. Bereits im vergangenen Jahr haben IHR-Mitarbeiter die SBO unterstützt bei der Realisierung von Umschlagsaufgaben und bei der Durchführung von Investitionen. Realisierung des Kanals Seine- Nord. Von 2002 bis 2004 war Delevoye französischer Minister für Öffentliche Dienste und Staatsreformen. 2004 wurde er vom Präsidenten Jacques Chirac zum Ombudsmann Frankreichs ernannt. Als Vorsitzender der INE wird sich Delevoye für die Promotion der Binnenschifffahrt auf europäischer Ebene einsetzen. In den Ländern, wo die INE vertreten ist, erwartet der neue Vorsitzende in den kommenden Jahren ein Wachstum der Binnenschifffahrt um 20 Prozent. Eine ehrgeizige Zielsetzung. Vor allem der Hafen Riesa entwickelt sich zu einem echten Drehpunkt für die Containerverkehre. Durch den Ausbau von Dienstleistungen im Bereich Schiene, Binnenwasserstraße und Straße wird dieses Jahr eine Verdopplung des Containerumschlages erwartet. Ebenso erfolgreich entwickelt sich der Umschlag von Schwerund Projektladungen. Die Binnenhäfen verlassen Straßenbahnwagen nach Rumänien, Turbinen nach China und Australien, Trafos nach Kuwait, Irak und Indonesien sowie Stahlplatten aus Torgau nach Amsterdam. Im Dresdner Hafen hat Siemens vor kurzem eine neue Montagehalle in Betrieb genommen. Die Firma nutzt diese Halle für die Komplettmontage von Turbinen mit Gewichten größer als 200 Tonnen. Für das Jahr 2005 besteht eine Vorausschau von über 90 Aufträgen. In diesem Zusammenhang ist auch der Bau einer RoRo-Anlage für die effektive Realisierung von Großraumund Schwerguttransporten vorgesehen. Politische Unterstützung Seit 1995 sind in den Binnenhäfen an der Elbe 138 Millionen Euro in Ausbau und Modernisierung investiert worden. Allein im letzten Jahr hat die Hafenwirtschaft 7,5 Millionen investiert. Doch die Anstrengungen der Häfen und der in den Häfen ansässigen Betriebe alleine reichen nicht aus um die positive Entwicklung weiterzusetzen. Auch die Politik wird zur Unterstützung aufgefordert. Zum Beispiel durch die rasche Umsetzung des Handlungskonzeptes für die Binnenschifffahrt, welches vor wenigen Wochen dem Verkehrsministerium überreicht wurde. Delevoye ist INE-Vorsitzender Jean-Paul Delevoye. (Bild INE) Luftaufnahme vom Hafen Decin. (Bild SBO) ‘Das Niedrigwasser der Elbe von Juli bis September verhinderte ein weiteres Wachstum in der Binnenschifffahrt,’ meint hierzu der Hafenverbund an der Elbe. Will die Verkehrspolitik in Deutschland noch eine deutsche Binnenschifffahrt? Allmählich kann man sich diese Frage schon stellen. Denn trotz zahlreicher Studien und Untersuchungen zu den Zukunftschancen der Binnenschifffahrt bleiben konkrete Handlungen seitens der Bundesregierung aus. Nun hat der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt (BDB) die Regierung erneut aufgefordert sich endlich zu bewegen. In den Niederlanden, Belgien und Frankreich wächst und gedeiht die Binnenschifffahrt. Doch in Deutschland setzt der negative Trend sich Jahr um Jahr fort. Es fehlen die richtigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, welche nur von der Politik zu schaffen sind. Ein Beispiel ist die Änderung des Paragraphen 6b aus dem Einkommenssteuergesetz, nach dem die Schiffserlöse aus dem Verkauf eines alten Schiffes nicht steuerfrei in einen Neubau investiert werden können. Dadurch wird die Binnenschifffahrt in Deutschland im europäischen Vergleich stark benachteiligt. Trend In der Vergangenheit hat der BDB die Politik mehrmals dazu aufgefordert aktiv zu werden. Anlass für die jüngste Forderung sind die wenig versprechenden Zahlen vom Statistischen Bundesamt zur Entwicklung der Binnenschifffahrt in Deutschland. ‘Mit Umsetzung des Handlungskonzeptes des Forums für Binnenschifffahrt und Logistik könnte eine Verdopplung der Schiffsumschlages erreicht werden.’ Deutsche Binnenschifffahrt verliert stets mehr an Boden Mitte 2003 waren noch 1191 in Deutschland ansässige Unternehmen in der Binnenschifffahrt tätig. Das sind 41 weniger als im Jahr 2002. Zurückgegangen ist auch die Zahl der Schiffe unter deutscher Flagge: sie sank um 95 Einheiten auf 2.773 Binnenschiffe zur Güter- und Personenbeförderung. Den größten Rückgang hat die Güterschifffahrt mit 90 Einheiten zu verzeichnen. Da sich diese negative Entwicklung seit Jahren abzeichnet, sind Maßnahmen zur Unterstützung der Binnenschifffahrt in Deutschland längst überfällig. In den letzten Jahren wurden jedoch vor allem Papiertiger angefertigt. Der neueste Bericht, erstellt vom Forum für Binnenschifffahrt und Logistik, wurde Mitte Januar den Politikern übergeben. Ihm gingen zahlreiche andere, durchaus sinnvolle Empfehlungsschreiben vorab. Ein Beispiel ist das Gutachten der Planco Consulting zu den Potenzialen und Zukunft der deutschen Binnenschifffahrt. Dort wird in 21 Handlungsempfehlungen dargelegt wie die deutschen Binnenschifffahrt schnell und effektiv geholfen werden kann. ‘Der Bericht des Forum für Binnenschifffahrt und Logistik hat die Kernaussagen von Planco bestätigt,’ sagt BDB- Präsident Heinz Hofmann. ‘Wir brauchen unbedingt flankierende Maßnahmen des Staates zur Modernisierung der deutschen Flotte. Da ist sich das Gewerbe mit dem BUND, der Gewerkschaft sowie der verladenden Industrie einig!’

Binnenvaartkrant