Views
4 years ago

2004-23

  • Text
  • Rotterdam
  • Nieuwe
  • November
  • Maritime
  • Binnenvaart
  • Jaar
  • Binnenvaartkrant
  • Pagina
  • Onze
  • Schepen

DE BINNENVAARTKRANT

DE BINNENVAARTKRANT PAGINA 98 2 NOVEMBER 2004 SERVICEPAGINA KSCC Agenda MAASBRACHT Openingstijden maandag t/m vrijdag: Bibliotheek 9.00 - 12.00 uur Ligplaatsschool voor varende kleuters 9.00 uur - 15.00 uur (tussen de middag blijven de kleuters over); woensdag 9.00 - 12.00 uur ('s middags hebben de kinderen vrij) Sociaal raadsliedenwerk: elke werkdag van 9.00 - 12.00 uur en na afspraak dinsdag 20.00 uur Klaverjassen in café 'De Scheepvaart' donderdag 20.00 uur Kienen in 'de Spil' Overige activiteiten: zie publicatiebord MAASTRICHT vr. 12 nov. 14.00 uur Kaarten en spelletjes vr. 26 nov. 14.00 uur Kaarten en spelletjes za. 04 dec. 14.00 uur St. Nicolaasviering in het zaaltje vr. 10 dec. 14.00 uur Kaarten en spelletjes wo. 15 dec. Kerstboot met de rederij Stiphout NIJMEGEN Zondag 11.00 uur H.Mis, aansluitend spreekuur directeur/aalmoezenier Maandag 10.30 uur stafvergadering Dinsdag 10.00 uur cursus Gymnastiek 14.00 uur creatieve- soosmiddag 18.00 uur repetitie KSCC zangkoor 19.30 uur cursus vaarbewijs Donderdag 13.00 uur cursus Engels 15.30 uur werkzaamheden bulletin 19.30 uur cursus vaarbewijs Vrijdag 09.30 uur bloemschikken Maandag t/m vrijdag 09.00/10.00 uur spreekuur directeur/aalmoezenier EXTRA VAN EN RONDOM KSCC NIJMEGEN Do. 04 nov. 10.30 uur tekenles Za. 06 nov. 10.00 uur reünie PWA KSCC vaarvakantie Zo. 07 nov. 11.00 uur Allezielenviering Ma. 08 nov. 20.00 uur Bestuursvergadering KSCC/KSW Za. 13 nov. 15.30 uur Huwelijk John en Manon Gransier in Liemers ROTTERDAM maandag 19.00 uur Klaverjassen dinsdag14.00 uur Repetitie zangkoor zondag 11.00 uur H.Mis, aansluitend koffiedrinken HET ZUIDEN Zondag 10.30 uur H. Mis, aansluitend koffiedrinken Na de H. Mis is de aalmoezenier en een bestuurslid aanwezig. Woensdag 14.00 uur Handwerken- kaartenbibliotheek open. Extra: do. 04 nov. 13.30 uur Pergamano zo. 07 nov. 10.30 uur Dodenherdenking do. 11 nov. 13.30 uur Pergamano za. 13 nov. 14.00 uur St. Nicolaasbingo 39 Schippers kiezen met de Eendracht het ruime sop.... (Pagina 105) De oplossing van de puzzel van het vorige nummer is: BEVRACHTER Minder deelnemers, maar groot enthousiasme voor Roefeldag Zaterdag 13 oktober was Roefeldag in Maasbracht, die dit jaar in het kader van het Jaar van de Binnenvaart extra aandacht aan deze bedrijfstak schonk. Ruim vijftig leerlingen van de Maasbrachtse basisscholen, verdeeld over twaalf groepen, namen deel aan de Roefeldag 2004, georganiseerd door de Stichting Culturele Activiteiten Maasbracht (CAM). Een lagere score dan voorgaande jaren, maar dat deed niets af aan het enthousiasme van de jongens en meisjes om eens een kijkje te nemen in de grotemensenwereld. De tegenvallende deelname was er ook de oorzaak van dat de Stichting CAM niet alle aangemelde bedrijven hoefde in te schakelen. De keuze viel op het gemeentehuis, het scheepvaartmuseum, de tjalk Nooit Volmaakt, het schippersinternaat, Schulpen Supermarkt, Edah, grindproducenten, Watersport De Tip, Watersport Houben, Antonius Vesselheads, Waterscouting en Rijkswaterstaat met zijn drielingsluis. De grindproducenten zetten hun peilboot in en gunden de Witte Zwaan GRONINGEN Maandag: 's middags vanaf 14.00 uur volksdansen o.l.v. mevr. Girbes Dinsdag: 's avonds vanaf +/- 19.30 uur sjoelen en kaarten Woensdag: 's middags vanaf +/- 13.30 uur sjoelen en kaarten Woensdag: 's avonds vanaf 19.30 - 21.00 uur Franse les, hiervoor dient u zich wel op te geven Donderdag: 's avonds vanaf +/- 19.30 uur repetitie zangkoor Vrijdag: 's avonds vanaf 19.30 uur cursus stijldansen o.l.v. mevr Girbes (niet iedere vrijdag) De Witte Zwaan: Eemskanaal N.Z. t/o. Praxis, GRONINGEN, tel. 050 3121364 PUZZEL Ingrediënten: RECEPTENRUBRIEK 1/8 l slagroom 1 eetlepel suiker 8 halve peren 4 eetlepels crème de cacao 4 volle eetlepels chocolade vlokken (puur) Bereidingswijze Klop de slagroom met de suiker stijf. Verdeel de peren over vier schaaltjes en doe over elk schaaltje een eetlepel crème de leerlingen een kijkje in de wereld van de grindbaggerij in het Stevolgebied. Voor de meeste leerlingen was het een aparte ervaring om een baggermolen – ook al was die niet in werking – van dichtbij te zien. De geste van de grindproducenten viel zeer in de smaak. Ook bij de andere deelnemende bedrijven, zoals Antonius Vesselhaeds, dat speciaal voor deze dag een van zijn machtige hydraulische persen in werking had gesteld, keken de kinderen hun ogen uit. Dit zijn slechts twee voorbeelden van de twaalf deelnemende bedrijven/instellingen die hun medewerking verleenden. Het bestuur van de Stichting CAM is de deelnemende bedrijven, scholen en begeleiders erkentelijk voor hun inzet om de Roefeldag 2004 tot een succes te maken. De kinderen staan te trappelen om aan boord te gaan van de peilboot die de grindproducenten inzetten. (foto Jo Bindels) Chocolade met vruchten toe cacao en een volle eetlepel chocoladevlokken. Verdeel de slagroom over de schaaltjes en maak een garnering van vlokken. In plaats van peren kunnen ook andere vruchten worden gebruikt, zoals ananas, perziken of kersen. De slagroom kan worden vervangen door vanillevla of ijs. De winnaar van de puzzel van het vorige nummer is geworden: HR/MEVR. JC VAN WIJNEN, NIEUW-LEKKERLAND 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 HORIZONTAAL 1 stad in België, 3 papegaai, 6 knaagdier, 9 timmergereedschap, 11 geologisch tijdperk, 13 Zweedse econoom, 15 mest, 16 kleinhartig, 17 Indonesische munt, 18 Spaanse uitroep, 20 logaritme, 22 lelieachtig bolgewas, 23 spil, 24 uitroep, 26 paasymbool, 28 Hebrideneiland, 29 rendier, 30 zangnoot, 31 laag water, 33 werktuig, 34 noot, 35 deksel, 38 bontsoort, 40 bedorven, 43 verlangen, 45 leven (Fr.), 47 Russische jenever, 48 karpersoort, 49 koolwaterstof uit steenkool, 52 zeilschip, 53 deel van het gelaat, 54 gedeelte. VERTICAAL 1 kleur, 2 mogendheid, 3 voertuig met paarden, 4 vreemde munt (Perz.), 5 volledig, 7 Mexicaans schrijver, 8 furie, 9 voormalige Europese republiek, 10 speelgoed, 12 Japanse munt, 14 portaal, 17 soort hennep, 18 trekdier, 19 omroepvereniging, 21 Nederlandse bouwmeester, 22 nachtvogel, 23 moeder van vier Heemskinderen, 25 afsluiting, 27 kunstmatige taal, 32 handelsonderneming, 33 verlaagde toon, 36 elk, 37 log, 39 gepeupel, 40 schuw, 41 wal, 42 puitaal, 44 uitvinder van de saxofoon, 45 tuimeling, 46 nijver, 50 dun, 51 voorvoegsel. 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 25 12 46 4 39 1 40 48 6 28 43 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 Zo vindt u de oplossing Wanneer u de puzzel goed hebt opgelost, brengt u de letters uit de genummerde vakjes over naar de oplossingsbalk. Daar leest u dan het prijswoord van deze week. Schrijf de gevonden oplossing op een briefkaart en stuur die voor 10 november a.s. naar: De Binnenvaartkrant, Postbus 24202, 3007 DE ROTTERDAM of kijk op www.binnenvaartkrant.nl Onder de inzenders van de juiste oplossing wordt een VVV-bon van 10,00 Euro verloot.

DE BINNENVAARTKRANT PAGINA 99 2 NOVEMBER 2004 Nicht nur in Deutschland sondern auch in der Schweiz macht man sich Gedanken zum geringen Bekanntheitsgrad der Binnenschifffahrt. Das geht aus einem Referat von Peter Widmer der Rhenus Alpina in Basel anlässlich der jährlichen Mitgliederversammlung des Vereins für Europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen (VBW) hervor: ‘Es fällt den Schweizern schwer die Rheinschifffahrt als typisches Betätigungsfeld der schweizerischen Wirtschaft anzuerkennen.’ Schon wenige Kilometer außerhalb des Basler Hafens sei es schwer Verlader für die Schifffahrt zu gewinnen. Somit lautete der Titel der Rede Zukunftschancen im Zentrum der Gegensätze. Widmer: ‘Die Bedeutung der Rheinschifffahrt und der Basler Rheinhäfen wird heute sehr In Magdeburg hat der Ausbau des Hansehafens am Rothenseer Verbindungskanal offiziell angefangen. Hier werden in den nächsten Jahren rund 35 Millionen Euro investiert. Es wird eine 1,5 Kilometer lange Kaianlage entstehen sowie ein trimodaler KV-Terminal. Bund und Land teilen sich die Kosten. Der Magdeburger Hafen entwickelt sich zu einer Hinterlanddrehscheibe für die Seehäfen an Nordund Ostsee. Im vergangenen Jahr wurden knapp drei Millionen Tonnen umgeschlagen. Der Güterumschlag entwickelt sich positiv, denn in den ersten drei Monaten dieses Jahres erreichte der Hafen einen Zuwachs um 160 Prozent gegenüber dem Vergleichsraum des Vorjahres. Dabei setzt man vor allem auf den Containerumschlag und logistische Dienstleistungen. Nun soll der Hansehafen ausgebaut werden. Die Arbeiten dazu sind bereits im vollen Gange. Doch der offizielle Start erfolgte am 12. Oktober. Landesverkehrsminister Karl-Heinz Daehre und Magdeburgs Oberbürgermeister Redaktion : Sarah De Preter • Mobil : 0031 - 622701893 • Email : binnenvaartkrant@web.de DIE RHEINSCHIFFFAHRT AUS SICHT DER RHENUS ALPINA: ‘Zukunftschance im Zentrum der Gegensätze’ kontrovers eingeschätzt, diskutiert und manchmal auch ignoriert.’ Er sieht einen Grund darin dass die Rheinschifffahrt ab Basel ausschließlich im Ausland stattfindet und deshalb der größte Teil der Schweizer Bevölkerung kaum einen Bezug dazu hat. ‘In weiten Teilen der Wirtschaft, der Öffentlichkeit und der Politik wird die Bedeutung der Rheinschifffahrt als sehr gering erachtet. Es ist nicht außergewöhnlich, wenn sie schon wenige Kilometer außerhalb Basels verschuchen Binnenschiffstransporte anzubieten und dabei von Verladern und Spediteuren verwunderte Blicke ernten.’ Motor Hafen Lutz Trümper setzten an diesem Tag gemeinsam mit Hafendirektor Karl-Heinz Ehrhart und dem Aufsichtsratvorsitzenden des Hafens Klaus Puchta den ersten Rammschlag. Hundert Meter der künftig anderthalb Kilometer langen Spundwand sind schon fertig. Noch in diesem Jahr sollen 750 Meter Spundwand bereit stehen. Bis 2006 wird am Kai ein Containerterminal entstehen. Dann werden auch die ersten Schiffe anlegen können. Nach vollem Funktionieren des Hansehafens werden im Hafen Magdeburg bis zu 20.000 Container pro Jahr umgeschlagen werden können. Heute sind es gerade die Hälfte. Enercon Mit der Hafenerweiterung werden in Magdeburg nicht nur vorhandene Arbeitsplätze gesichert, sondern auch neue geschaffen. Es sollen über 35 Hektar Ansiedlungsflächen für Hafenaffine Unternehmen erschlossen werden. ´Wir schaffen unter anderem für Deutschlands größten Der Realität gerecht werde diese Wahrnehmung allerdings nicht. ‘Obwohl Straße, Bahn und Flugverkehr immer noch dominieren, werden jährlich rund fünfzehn Prozent des gesamten grenzüberschreitenden Warenverkehrs der Schweiz und etwa ein Drittel aller flüssigen und Brenn- und Treibstoffe auf dem Rhein transportiert. Die Schiffe leisten dabei fünf Milliarden Tonnenkilometer jährlich und somit mehr als die Hälfte der gesamten Transportleistung von SBB-Carog (der Schweizer Bahn – red.).’ Vom Hafen seien auch direkt oder indirekt zahlreiche Arbeitsplätze abhängig. Außerdem: ‘Durch die Rheinschifffahrt ist unsere Region politisch, wirtschaftlich und kulturell sehr eng mit dem europäischen Ausland verbunden.’ Die Schifffahrt jedoch bewege sich in der öffentlichen Wahrnehmung regelmäßig zwischen Nostalgie und Moderne. Dazu Widmer: ‘Sie wird vielfach als Überbleibsel einer Erster Rammschlag für Hafenausbau Magdeburg Urkunde geborgen Anfang dieses Monats ist die Urkunde der Grundsteinlegung der Schleuse Große Tränke gehoben worden. Diese Schleuse in der Spree-Oder-Wasserstraße wird derzeit vom WSA Berlin zurückgebaut, denn ihre ursprüngliche Zweckbestimmung muss nicht mehr erfüllt werden. Die Schleuse Große Tränke befindet sich etwa fünf Kilometer westlich von Fürstenwalde. Die Südschleuse wurde 1888 gebaut, die Nordschleuse einige Jahre später. Aus alten Bestandsunterlagen war hervorgegangen, dass in der Sohle der Südschleuse im Drempelabschlussstein die Urkunde eingemauert sei. Hersteller von Windenergieanlagen Enercon die unmittelbare Anbindung an die Wasserstraßen,’ so Klaus Puchta. ´Die Teile für die neue Generation von Windkraftanlagen E 112 mit einer Flügellänge von 56 Metern lassen sich kaum noch auf der Straße transportieren. Somit ist ein direkter Hafenaschluss für das Unternehmen unverzichtbar.’ Im ersten Quartal 2005 startet das Wasserstraßen-Neubauamt die Verbreiterung des Rothenseer Verbindungskanal. Somit ist der Hafen zukünftig auch für Europaschiffe erreichbar. Auch soll der vorhandene Deich verlagert werden. Der dabei entstehende Bodenaushub wird für die Auffüllung des Geländes verwendet. Zur Erschließung des künftigen Hafens wird die jetzt als Sackgasse endende Straße Am Hansehafen verlängert. Schleuse Am 10. Oktober war es genau ein Jahr her dass in Magdeburg das Wasserstraßenkreuz eröffnet wurde. Doch ganz fertig ist es noch nicht, meint man in Magdeburg. Was fehlt, ist eine Niedrigwasserschleuse, die den Hafen ganzjährig unabhängig vom Wasserstand der Elbe macht. Sie soll unmittelbar an der Steinkopfinsel entstehen und dort bei Bedarf die direkte Verbindung zur Elbe regulieren. Der Magdeburger Hafen ist mit einer Fläche von insgesamt 655 Hektar, 6.000 Meter Kailänge, einem Gleisnetz von 54 Kilometer der größte Binnenhafen Ostdeutschlands. längst vergangenen Epoche verstanden. Tatsächlich glaubte man im 19. Jahrhundert, als quer durch ganz Europa neue Eisenbahnstrekken gebaut wurden und die Bahn immer mehr Güter transportieren konnte, an das baldige Ende der europäischen Binnenschifffahrt. Trotzdem wurde 1904, fast sechzig Jahre nach der Gründung der SBB, das Zeitalter der modernen Rheinschifffahrt zwischen der Nordsee und Basel eingeläutet. Dies ist kein Widerspruch, sondern Folge der Erkenntnis dass die Wasserstraße für bestimmte Güter schlichtweg die optimale Transsportlösung bereithält.’ Modernisierung Zum Anfang des 20. Jahrhunderts wurden in Basel mit dem ersten Schleppkahn 300 Tonnen Kohle angeliefert. Heute werden in den Rheinhäfen beider Basel auf Jahresbasis etwa neun Millionen Tonnen Güter umgeschlagen, über Der Bundesverband der Selbständigen (BDS) - Abteilung Binnenschifffahrt appelliert an seine Mitglieder bei jedem Frachtabschluss auf einen Gasölzuschlag oder einer entsprechend höheren Fracht zu bestehen. Der stark angestiegene Gasölpreis bereitet dem Verband große Sorgen. ‘Wenn dem gegenüber keine höheren Frachtraten stehen, so wird die Lage für viele Partikuliere bedrohlich,’ warnt Verbandsvorsitzender Jürgen Schlieter. Die Gasölpreise in der Binnenschifffahrt sind seit Anfang des Jahres um etwa sechzig Prozent gestiegen. Angesichts der ohnehin schwachen Ertragslage in der Binnenschifffahrt kann dies zur Existenzfrage werden, so Schlieter. Denn die Treibstoffkosten haben einen Anteil an den Gesamtkosten eines Binnenschiffstransportes von je nach Relation bis zu zwanzig Prozent. Auf dem Rhein reagierte der internationale Verkehr in den letzten Wochen mit steigenden Frachtraten auf den hohen Gasölpreis. Der BDS warnt dass dies bei weitem nicht ausreicht. Auf den übrigen Relationen sei noch keine in Erhöhung der Frachtraten zu verzeichnen. Viele langfristige Kontrakte enthalten eine Gasölklausel, die an den Partikulier weitergegeben wird. Laut BDS ist diese aber oft unzureichend. In vielen Fällen stellt sich die Frage, ob ein Vertrag ohne Gasölklausel abgeschlossen wurde, oder ob der Zuschlag auf der Landseite als Deckungsbeitrag neunzig Prozent davon im Importund Transitverkehr. Dabei schreitet die Modernisierung ständig voran, etwa im Containerbereich. Wurden 1989 noch knapp 20.000 TEU von oder auf Schiffe umgeschlagen, so waren es im vergangenen Jahr bereits 80.000 TEU. ‘Für uns Logistiker ist das eine große Herausforderung und eine Chance die wir auf jeden Fall nutzen wollen.’ Die Rhenus Alpina nahm vor einem halben Jahr eine der modernsten Containerplattformen Europas in Betrieb. Die rund 30 Millionen CHF teuere Anlage umfasst ein Logistikzentrum und einen trimodalen Terminal. Doch Investieren alleine reicht nicht, meint Widmer: ‘Es ist gleichzeitig unsere Aufgabe, das Image der Rheinschifffahrt nachhaltig zu verbessern.’ Im vergangenen Jahr erzielte die Rhenus Alpina einen Umsatz von 225 Millionen CHF (Vorjahr 235 Millionen). Beeinflusst wurde das Ergebnis von der langen Niedrigwasserperiode. BDS schlägt Alarm: ‘Gasölpreise existenzbedrohend’ einbehalten und den Binnenschiffern unbekannt ist. Auch im Tagesgeschäft bewegen sich die Frachten nur wenig. Dennoch könnte gerade hier unmittelbar auf die gestiegenen Kosten reagiert werden, so Schlieter. Druck ‘Gasölzuschläge müssen dort ankommen wo Gasöl verbraucht wird. Das dürfte auch im Sinne des Verladers sein.’ Eine Veröffentlichung von Gasölklauseln bzw. Musterklauseln, die für jeden am Transport beteiligten transparent und nachvollziehbar sind, wäre nach BDS-Auffassung ein Thema, das im Interesse des Gewerbes und der Verlader, mit dem BDI und dem DIHK diskutiert werden könnte. Schlieter: ‘Wir müssen den Druck auf unsere Vertragspartner erhöhen damit in den kommenden Jahreskontrakten Gasölklauseln abgeschlossen werden die die höheren Kosten tatsächlich auffangen. Es ist davon auszugehen dass der Ölpreis zum Jahresende noch weiter steigen wird.’ In Frankreich reagierten Schiffer vor zwei Wochen mit einer Protestaktion auf die hohen Gasölpreise. Mit der Opération Escargot (Schnecke-Operation oder extra langsam fahren) baten die Seine- Schiffer der französischen Regierung um Unterstützung. Der Transportminister teilte daraufhin mit, nach einer Lösung suchen zu wollen. Die Schiffer fordern eine Steuersenkung für das Gasöl.

Binnenvaartkrant