Views
2 years ago

2007-01

  • Text
  • Schip
  • Jaar
  • Binnenvaart
  • Binnenvaartkrant
  • Januari
  • Rotterdam
  • Schepen
  • Pagina
  • Nieuwe
  • Onze

DE BINNENVAARTKRANT

DE BINNENVAARTKRANT PAGINA 27 Bremische Häfen: Auch 2007 wird in hohem Tempo gebaut Das Land Bremen wird weiter in den Ausbau seiner Häfen investieren. Das kündigte Jörg Kastendiek, Senator für Häfen und Wirtschaft, anlässlich der Präsentation der vorläufigen Umschlagzahlen 2006 an. Denn der aktuelle Markterfolg sei entscheidend auch das Ergebnis der ‘vorausschauenden Investitionspolitik’ der zurückliegenden Jahre. Kastendiek räumte aber ein: ‘Bei den Planungen für neue Anlagen sind wir – aus heutiger Sicht – sogar einen Tick zu defensiv gewesen.’ Denn die Prognosen die den verschiedenen Investitionsentscheidungen zugrunde lagen, wurden inzwischen von der Wirklichkeit eingeholt. Zu den wichtigen Zukunftsaufgaben zählte Kastendiek auch die weitere Verbesserung der für Huber fordert Donauausbau Erwin Huber (CSU), der bayerische Staatsminister für Wirtschaft und Verkehr, hat in Straubing die drei Schwerpunkte seiner Partei für das Jahr 2007 bekannt gegeben. Dazu gehört auch die Meldung zum Donauausbau bei der Europäischen Kommission. Wie der Minister angab, sei die Zeit dafür reif. Dabei forderte Der österreichische Donauhafen Enns meldet für das Jahr 2006 zweistellige Zuwachsraten im Güterumschlag. Rund zwanzig Prozent dieses Zuwachses erzielte der Container Terminal Enns (CTE). Mehr als 153.000 Container wurden im vergangenen Jahr im Ennser Hafen umgeschlagen. Im Jahr 2005 waren es noch 129.000 Einheiten gewesen. Beim Transport der Container meldet der Hafen vor allem gute Zahlen im Bahnbereich. Mit 1650 abgewickelten Ganzzügen erreichte der CTE einen neuen Rekord. Auch die Zusatzdienstleistung Container-Reparatur entwickelte Freut sich: Bremens Hafensenator Jürgen Kastendiek sieht die Hafengruppe bestens gerüstet. (Foto Eckhard-Herbert Arndt) den Seehafen-Hinterlandverkehr benötigten Infrastruktur. Er freue §6b ist noch nicht ‘der große Wurf’ Mit der Änderung des §6b Einkommenssteuergesetz hat es die deutsche Bundesregierung 2006 ermöglicht dass wieder in neuen Schiffsraum investiert werden kann. Wie der BDS-Binnenschifffahrt angibt, haben einige mittelständische Unternehmen bereits investiert. Jedoch fehlt bisher der große Wurf, was laut BDS- Binnenschifffahrt nicht überraschend ist. Wie der Verband bemängelt, fehlen Eigenkapital und günstige Finanzierungsmöglichkeiten. Der BDS-Binnenschifffahrt hatte immer darauf hingewiesen dass die Änderung des §6b für viele Unternehmer allein nicht die Lösung ist. Deutsche Binnenschiffer brauchen ergänzend ein Finanzierungsprogramm mit langen Laufzeiten, Annuitätentilgung, tilgungsfreien Jahren, günstigen Zinsen und Haftungsfreistellung. In diesem Bereich gibt es nach Meinung des Verbandes noch Handlungsbedarf. er nachdrücklich den Ausbau in der Variante C 2,8, also mittels einer Staustufe. ‘Sie ist wirtschaftlich und ökologisch die sinnvollste. Das Projekt muss für den EU-Förderzeitraum 2007 - 2013 gemeldet werden, eine Verzögerung wäre eine Katastrophe.’ Containerverkehre ‘boomen’ im Ennshafen sich blendend. 4500 Container wurden in der CTE-Werkstätte gecheckt und überholt. Im Aprilvollendet der Hafen die Erweiterung des Logistikzentrums. Damit stehen 2700 Quadratmeter an zusätzlicher Bürofläche zur Verfügung. Im ersten fertig gestellten Block des neuen Gebäudekomplexes hat sich bereits das neue Headquarter der Seefrachtabteilung von Kühne+Nagel niedergelassen. Ebenfalls 2007 nimmt im Ennser Hafen eine neue Biodiesel- Anlage ihren Vollbetrieb auf. Künftig werden 110.000 Tonnen Treibstoff auf Rapsölbasis pro Jahr zur Raffinerie in Schwechat befördert. Die Binnenhäfen Mannheim und Ludwigshafen wollen ihre Zusammenarbeit weiter vertiefen. Für eine Fusion ist es allerdings noch zu früh. Das gaben der rheinland-pfälzische Verkehrsstaatssekretär Dr. Carsten Kühl und der badenwürttembergische Finanzstaatssekretär Gundolf Fleischer auf einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt. Erste Kooperationsansätze der beiden Landeshäfen bestehen bereits seit dem Jahr 2001. Damit wollen die Häfen gemeinsam die Rhein-Neckar Region stärken. In einer Empfehlung des Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund wird nun zu einer Vertiefung dieser Zusammenarbeit geraten. Diese soll über ein Stufenkonzept realisiert werden. So lassen sich laut dem Gutachten für beide Häfen wirtschaftliche und strategische Synergieeffekte erzielen. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um die Kooperation in den Bereichen Marketing, Infrastruktur sowie den besseren Einsatz Im Januar leitet Frankreich das öffentliche Prüfverfahren über den Nutzen der geplanten Kanalverbindung Seine-Nord ein. Das Verfahren soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Bei der Verbindung Seine-Nord handelt es sich um den Bau eines neuen 106 Kilometer langen Kanals welcher Nordwesteuropa mit Le Havre, Rouen, Dunkerque und Paris verbindet. Bis spätestens 2015 soll die Verbindung fertig sein. Der neue Kanal wird etwa 3,5 Milliarden Euro kosten. Dabei dürfte die Europäische Union bis zu einem Fünftel der Kosten übernehmen. Zum Bau der Kanalstrecke gehört auch die Einrichtung von vier Intermodal- Terminals. sich dass das Land Bremen hier in Niedersachsen einen wichtigen Partner gefunden habe, mit dem entsprechende auf Bundesebene einzufordernde Optimierungen der Infrastruktur gemeinsam in Berlin vorgetragen werden können. Bremenports-Geschäftsführer Jürgen Holtermann lieferte Details zu den bereits auf den Weg gebrachten, vor der Vollendung stehenden oder noch geplanten Großvorhaben nach. Herausragend ist hier das Projekt CT IV in Bremerhaven, das noch einmal vier Liegeplätze für Großcontainerschiffe und damit rund 1,7 Km neue Kaimauer bringen wird. Bereits im Frühjahr 2008 – und damit ein gutes Jahr früher als geplant – könnten die neuen, dringend benötigten Terminalkapazitäten und Liegeplätze zur Verfügung stehen. Gleichzeitig wird die so genannte Stromkaje dann eine Gesamtlänge von knapp fünf Km aufweisen – einmalig in der Welt. Kaiserschleuse Auf einem guten Weg sieht Holtermann auch die Fahrrinnenanpassung der Außenweser. Hier werde im Laufe von 2007 der Planfeststellungsbeschluss der Wasser- und Schifffahrtsdirektion in Aurich erwartet, so dass dann unverzüglich mit der Baggerung begonnen werden könne. Kosten: rund 30 Mio. Euro. Ein Betrag der übrigens 2006 mit dem Anlegen der so genannten Wendestelle in der Weser – vor dem bereits vorhandenen Containerterminal – verbaut wurde. Das Startzeichen für die neue der personellen und technischen Ressourcen. Die komplette Baumaßnahme soll mit öffentlich-privaten Geldern finanziert werden. Dabei hofft die Regierung in Paris dass sich auch die von der Schiffsverbindung profitierenden Anrainerregionen beteiligen werden. Darüber wird momentan verhandelt. 9 JANUARI 2007 Kaiserschleuse in Bremerhaven erwartet Holtermann in diesem Frühjahr. Für das Projekt sind rund 230 Mio. Euro vorgesehen. Neben Bremerhaven würden die Stadt-Bremischen Häfen als wichtiger Bestandteil der Hafengruppe natürlich nicht vergessen. So liege inzwischen ein Masterplan für das Gebiet “Links der Weser“vor, das für Logistik-Unternehmen von Interesse sein werde. Holtermann: ‘Es gibt einen klaren Trend von Logistik- Immobilien-Investoren sich im Küstenbereich mit ihren Objekten anzusiedeln.’ Häfen Mannheim/Ludwigshafen: Vertiefung der Kooperation statt Fusion Prüfverfahren Seine-Nord (advertenties) Kräfte Bündeln Die angekündigte Vertiefung der Zusammenarbeit betrifft sechs Arbeitsbereiche der beiden Häfen. Die Umsetzung soll im Rahmen von gemeinsamen Aufsichtsratssitzungen sowie durch einen Lenkungsausschuss begleitet werden. Zu den Zielen der vereinbarten Maßnahmen gehört unter anderem die gemeinsame Vermarktung der Häfen. Sie verfügen bereits über eine gemeinsame Internetpräsenz und werden demnächst auch eine gemeinsame Hauszeitung bekommen. Auch im Personalbereich wollen die Häfen weiterhin die Kräfte bündeln. Bei den technischen Abteilungen soll die Zusammenarbeit vertieft werden. Dabei wird es laut dem Mannheimer Hafendirektor Roland Hörner keine Kündigungen geben. Ein weiteres Ziel der Kooperation ist das gemeinsame Flächenmanagement. Dazu wollen die Häfen gemeinsam eine Strategie erstellen. Sie werden ebenfalls den Austausch von Equipment intensivieren. Insbesondere Geräte die zwar regelmäßig aber zeitlich begrenzt benötigt werden, sollten durch den gemeinsamen Einsatz einer verbesserten wirtschaftlichen Nutzung zugeführt werden. Auch wollen die Häfen beim Betrieb der Werkstätten zusammenarbeiten. Darüber hinaus wollen sie die Zusammenarbeit beim Notfallmanagement verstärken. Um den Informationsfluss und die Zusammenarbeit offen und intensiv zu gestalten, sollen die Geschäftsführer jeweils an den Gremiensitzungen der kooperierenden Häfen teilnehmen. Wie die beiden Staatssekretären in Mannheim mitteilten, könnte mittel- bis langfristig auch die Frage einer Fusion nochmals geprüft werden. Momentan sind die finanziellen Vorteile einer Fusion gegenüber einer verstärkten Kooperation noch nicht groß genug, hieß es. Schifferball Rathen Am 3. Februar 2007 findet in Rathen der traditionelle Schifferball mit Umzug statt. Nach der Festansprache im Restaurant Sonniges Eck findet der Festumzug mit der Schalmeienkapelle statt. Beginn des abendlichen Schifferballs im Hotel Amselgrundschlösschen ist um 19.00 Uhr. Weitere Informationen erteilt Martia Oster-Friedrich, Tel: 035024 - 70327. Schroefballastpompen vanaf € 3600,- Tel. +31(0)167-521228 fax +31(0)167-522205 www.westbrabantsehandelsmaatschappij.nl

DE BINNENVAARTKRANT PAGINA 28 9 JANUARI 2007 Wie leverden op het mks Kraanvogel Scheepswerf Hoebée Complete afbouw ABN AMRO Binnenvaartunit Nederland Financiering Hülskens GmbH & Co. KG Bevrachting Otto Maurer Assekuranzmakler GmbH Verzekering Cummins Holland B.V. Voortstuwing Amco Compressoren bv Compressoren Thermatras BV Isolatie uitlaatgassystemen en woning Discom BV Uitlaaggasdempers Veth Motoren BV 2 Veth-Z-Drives roerpropellers, type VZ-550 met Cummins dieselmotoren van 748 pk, 1800 rpm, 1 Veth-Jet Boegschroef installatie, type 4-K-1200 met Cummins dieselmotor van 550 pk, 1800 rpm, 2 Veth ballastpompen, type VP8 met een vermogen van 4 kW Caldic Techniek bv Stamford generatoren type UCM 274E, UCI 224 E15 en UCI 22 C15 Blokland Non Ferro bv Beunkoelers van Wijk Stuurhuizen BV Aluminium bovenbouw, deuren en trap Habeco Hydrauliek Hydraulisch systeem t.b.v. spudpalen, ruimkleppen, stuurhutkolom, voormast en ankerlieren. Machinefabriek en scheepsreparatiebedrijf Van Wijk B.V. Hefkolom en onderbouw stuurhuis Alphatron Marine B.V. Nautische apparatuur Periscal Group Tresco Ecdis viewer Gecap - Electro b.v. Complete electrische installatie Cumarine Scheepsmeetsystemen Luchtinjectie diepgangmeting, hoogtemeting STH en VM, bunker-tankmeting, draadloze diepgang-aflezing via WLAN. Rafa BV Ramen Keuken-line Keuken Loodgietersbedrijf W. Snoei Sanitair aanleg en levering, waterontharder Kieboom Tegelwerk SPEEDHEAT Ridderkerk Vloerverwarming in woning, keuken, badkamers en stuurhuis De Weerd Stoffering WindeX Engineering BV Airconditioning, overdrukinstallatie, machinekamerventilatie en RVS klaproosters Dyvler Materiaal bv Koppellieren, ankerlieren, ankers en kettingen Trelleborg Fenders duwsteven Zwets Werkendam BV Pompen en hydrofoor BP Nederland B.V. BP smeermiddelen Oliehandel Terlouw Gasolie, alu bijboot, BP smeermiddelen en scheepsbenodigdheden Sigma Coating Inspectie Verkeer en Waterstaat Classificatie Smits-Neuchatel Marine Department BV Solvolan rubbermortel gangboordbescherming Dekatel Telecommunicatie BTC Cranes BV PLM 2020 kraan Verstegen Grijpers BV 6.0 M3 graafgrijper met aangeboute tanden, een 5.3 M3 tremgrijper met vlakke graafweg en een 4.7 M3 poliepgrijper in zware uitvoering Jocabo Bedrijvenadvies Bedrijfseconomische begeleiding OTTO MAURER ASSEKURANZMAKLER GMBH Verstegen wenst de Kraanvogel een succesvolle vaart Spezialversicherungen für die Binnenschifffahrt Wir wünschen dem über uns versicherten MKS ” KRAANVOGEL” allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. August - Hirsch - Str. 10, D 47119 Duisburg Tel. +49 (0) 203 808960 Fax. +49 (0) 203 88993 www.maurer-assekuranz.de Marconibaan 20 info@verstegen.net 3439 MS Nieuwegein www.verstegen.net Voor het mks Kraanvogel leverden wij: 2 Veth-Z-Drives roerpropellers, type VZ-550 met Cummins dieselmotoren met een vermogen van 748 pk bij 1800 tpm, 1 Veth-Jet Boegschroef installatie, type 4-K-1200 met Cummins dieselmotor met een vermogen van 550 pk bij 1800 tpm, 2 Veth ballastpompen, type VP8 met een vermogen van 4 kW Wij wensen familie Heuvelman veel succes en een behouden vaart Thermatras wenst M & M Heuvelman met mks Kraanvogel veel "gezond" vaarplezier toe. Röntgenstraat 12, 3261 LK Oud-Beijerland, Tel. 0186-621388, Fax 0186-620610

Binnenvaartkrant