Views
2 years ago

2003-08

  • Text
  • Binnenvaart
  • Schip
  • Jaar
  • April
  • Pompen
  • Rotterdam
  • Nieuwe
  • Pagina
  • Twee
  • Vlissingen

PAGINA 36 8 APRIL

PAGINA 36 8 APRIL 2003 Delta Kust dieselmotoren Dieselgenerators voor Scheepvaart en industrie Houtkade 4463 AC GOES Tel. 0113-229357 Fax 0113-231374 Postbus 2020 • 2930 AA Krimpen a/d Lek Tel. 0180 - 33 10 00 Fax 0180 - 33 10 99 E-mail: info@HRP.nl Website: www.HRP.nl Scheepvaart en Bevrachtingskantoor De Lage Landen BV Tel: 078-6427371 Fax: 078-6427378 www.delagelandenbv.nl OOK VOOR AL UW OPSLAG Satelliet volgsysteem, speciaal ontworpen voor DE BINNENVAART Dealers: Dacom Werkendam, Tel: 0183 - 501 707 Alewijnse Binnenvaart Nijmegen, Tel: 024 - 371 63 01 Megatronics, Tel: +32 (0)3 - 644 67 10 Droste Elektro, Tel: 0316 - 541 759 B.A.M. Pro Electronics, Tel: 0183 - 589589 Kadlec & Brödlin, Tel: +49 (0)203 - 479 950 Gebofa Maritiem, Tel: 0529 - 435 400 Radio Holland Marine, Tel: 010 - 428 33 44 Anton van Megen, Tel: 06 10990385 Eprom Electronica, Tel: 0115 - 648000 MADE IN HOLLAND W W W. T R AV E LV I S I O N M O D I . N L Scheepsmotoren (nieuw of gebruikt) DAF, Scania, Iveco, Perkins Koppelingen ZF, TwinDisc Generatorsets Land of Lloydssets 5kVA t/m 1000 kVA Tevens produktie van nieuwe werkvletten Pontons en casco’s Scheepsbetimmeringen en Meubelmakerij als vanouds T E L . : 0 1 8 3 - 5 0 0 8 5 5 , FA X : 0 1 8 3 - 5 0 0 8 5 6 , M O B . : 0 6 5 3 - 1 0 8 5 4 7 Hét adres voor alle reparaties! H E T B E T E R E W E R K De Gerlien - Van Tiem beschikt over extra faciliteiten voor de reparatie en verbouwing van binnenvaartschepen. Onze vakmensen brengen u snel terug in de vaart. Wij beschikken over een reparatiekade van 470 m, 3 stevendokken, 2 werkpontons en 5 torenkranen. De Gerlien - Van Tiem biedt pasklare oplossingen voor: stuurwerken en tunnels schroeven en schroefassen hermotoriseringen leggen van buikdenningen verbouwing van woningen kalverdekken en semi beunen alle reparaties boven de waterlijn De Gerlien - Van Tiem staat ook bekend om haar betrouwbare boegschroeven waarvan er inmiddels meer dan 1200 in bedrijf zijn gesteld. Onze inbouwtijd bedraagt slechts 5 werkdagen. Dat merkt u al snel in de portemonnee. Kortom, bij De Gerlien - Van Tiem bent u altijd voordelig uit. Scheepsreparatiebedrijf De Gerlien - Van Tiem bv, Waalbandijk 129, 6651 KB Druten Telefoon: 0487 - 515544 b.g.g.: 0487 - 593786 of 591896. Telefax: 0487 - 517088 KUPEDO B.V. Zellingstraat 3 en 4 - Krimpen a/d IJssel Tel. 0180-514602 Reparatie alle merken motoren, Keerkoppelingen, aggregaten, enzovoort. Grote voorraad gebruikte motoren en onderdelen zoals Deutz, MWM, MAK, Daf, Volvo, Scania, Lister enzovoort. www.binnenvaartkrant.nl • KRAANSCHIP VOOR OVERSLAG EN BERGING • TRILAPPARATUUR VOOR ZETTEN EN TREKKEN VAN DAMWAND OF PALEN • VERHUUR VAN PONTONS • SLEEPBOTEN VAN 250 - 700 - 1150 PK • DRIJVENDE BOK Burg. von Geusauweg 36 4191 KW Geldermalsen Telf. 0345-580501 Fax 0345-580528 Mobiel 06-54924649 BAUDOUIN MOTOREN HEBBEN EEN LANGE TOEKOMST VOOR DE BOEG Baudouin is een topmerk. De betrouwbare diesels worden door Filco Marine aan de scheepvaart geleverd. Het zijn staaltjes van techniek en betaalbare krachtpatsers die in elke machinekamer hun draai vinden. Een zekerheid die wordt gekoppeld aan een geoliede onderdelenvoorziening met een puike eigen 24 uur servicedienst. Dag en nacht, welke koers u ook vaart. KOOP TOPKWALITEIT! ILCO MARINE B.V. Rendementsweg 9, 3641 SK Mijdrecht Telefoon: 0297 - 533 250, fax: 0297 - 533 324, E-mail: filco.marine@worldonline.nl Voor al uw sloop- en saneringsschepen SCHEEPSSLOPERIJ NEDERLAND B.V. Havenweg 1. Postbus 5234 3295 ZJ ‘s-Gravendeel Telefoon: 078-6736055 Autotel. 06-53199616 Buitenzonwering Binnenzonwering Rolluiken Markiezen JANSSEN ZONWERING Novoferm garagedeuren 078-6135464 - www.janssenzonwering.nl

PAGINA 37 8 APRIL 2003 Wasserstraßen bekommen fünf Prozent vom Topf Die Bundesregierung hat den ersten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) 2003 vorgelegt. Rund 150 Milliarden Euro sind bis 2015 für die Erhaltung und den Neu- und Ausbau der Verkehrsinfrastruktur vorgesehen. Der Schwerpunkt liegt auf Substanzerhaltung und Optimierung der Infrastruktur. Dabei sollen 77,5 Milliarden in die Fernstraßen fließen und rund 64 Milliarden in das Schienennetz. Die Binnenschifffahrt enthält mit 7,5 Milliarden einen Anteil von rund fünf Prozent. Kurz vor Erscheinen der Verkehrswegeplanung des Bundes wurde eine Begründung veröffentlicht. Darin heißt es, die Bundesregierung habe als oberstes verkehrspolitisches Ziel, die Mobilität in Deutschland bei Verzahnung der einzelnen Verkehrsträger duaerhaft zu sichern. Ein Verkehrsträger alleine könne das zu erwartende Verkehrsaufkommen bis 2015 nicht bewältigen. ‘Deshalb brauchen wir die Integration von Straße, Schiene, Luft und Wasserstraße.’ Der BVWP aus 1992 sei völlig unrealistisch gewesen. Die Bedarfspläne aus diesem BVWP und die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel des Haushaltplanes hätten stark auseinander geklafft. Der neue BVWP 2003 sollte ‘praxisgerechte Bedarfspläne’ zur Folge haben. Seit Anfang der Arbeiten zum neuen Plan im Jahr 1999 seien fast 2000 Projekte vertieft untersucht worden. Gleichberechtigung echtigung Zu den Schwerpunkten des neuen BVWP gehört unter anderem die ‘Gleichwertigkeit von Straße und Schiene’. Für Erhaltung, Ausbau und Neubau des Schienennetzes sieht der Plan insgesamt 63,9 Milliarden Euro Anfang April ist die Überwachungszentrale Zehdenick (ÜZZ) des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) Eberswalde in den Regelbetrieb gegangen. Die Zentrale war bereits vergangenes Jahr probeweise in Betrieb genommen worden. Ihre Aufgabe ist die Fernüberwachung der automatisierten Anlagen des WSA. Im Endausbauzustand des Modernisierungs- und Automatisierungsprogramms sollen 27 von Redaktion : Sarah De Preter • Telefon : +31 (0)10 2097050 • Mobil : 0031 - 622701893 • Email : binnenvaartkrant@web.de KEINE NEUBAUPROJEKTE FÜR DIE BINNENSCHIFFFAHRT GEPLANT Die Binnenschifffahrt in Deutschland erbringt etwa 90 Prozent der Verkehrsleistung der Bahn, erhält jedoch nur 10 Prozent deren Investitionsmittel. (Foto Sarah De Preter) vor. Hinzu kommen Regionalisierungsmittel und die Mittel des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG) in Höhe von rund 14 Milliarden Euro. Zum Vergleich: für die Bundesfernstraßen sind 37,7 Milliarden (Erhaltungsmaßnahmen) und 39,8 Milliarden (Aus- und Neubau) vorgesehen. Auf die Wasserstraßen entfallen 6,7 Milliarden für Erhaltung und 0,8 Milliarden für Aus- und Neubau. Bis zum Redaktionsschluss hatten die Binnenschifffahrtsverbände dazu noch nicht offiziell Stellung genommen. Doch ‘wer Augen hat, sieht auch was passiert,’ sagt Jens Schwanen vom BDB. Für die Infrastruktur der Wasserstraßen sind ganze fünf Prozent des Investitionsvolumens vorgesehen. Im BVWP 1992 waren es noch 6,1 Prozent gewesen. Kein weiterw eiterer er Bedarf Die in der Verkehrswegeplanung enthaltenen Verkehrsprojekte werden in Kategorien eingeteilt. Dabei handelt es sich in 870 Fällen um ‘Vorhaben für den vordringlichen Bedarf’. Diese dürfen geplant und gebaut werden. In rund 770 Fällen gehts es um ‘Vorhaben für den weiteren Bedarf’. Für solche Projekte ist zwar Bedarf festgestellt, sie bleiben aber zunächst zurückgestellt. Wasserstraßenprojekte für den weiteren Bedarf tauchen in der Planung gar nicht auf. Dieser Kategorie werden ‘wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit keine Projekte zugeordnet’ (Zitat BVWP). ‘Vordringlich’ ist unter anderem der Ausbau der Donau, jedoch gemäß Variante A (also ohne Staustufen). Von den Baumaßnahmen an der Elbe ist überhaupt nicht die Rede. Im BVWP 1992 und dem Investitionsprogramm von 1999 war die Elbe wohl noch präsent. Doch nun wurde sie laut Schwanen herausgelassen, ‘als ob man in der Zwischenzeit gar nicht mehr über sie gesprochen hätte’. Das Gegenteil ist wahr: nach der Flusskatastrophe vom letzten Überwachungszentrale Zehdenick in Betrieb 39 Schleusen, alle 47 Wehre und die drei beweglichen Brücken im bestand des WSA Eberswalde zentralgesteuert, vollautomatisch oder in automatischer Selbstbedienung betrieben werden. Im Zuge des bis 2012 laufenden Programms wurden bisher zehn Schleusen, zehn Wehre und zwei bewegliche Brüke automatisiert. Das Schiffshebwerk Niederfinow und die Schleusen an der Havel- Oder-Wasserstraße werden auf künftig mit Betriebspersonal besetzt sein. An den Nebenwasserstraßen ist die Besetzung mit Betriebspersonal nach der Automatisierung nur an solchen Schleusen vorgesehen, deren verkehrliche Nutzung 20.000 Fahrzeuge pro Jahr übersteigt. In Basel-Kleinhüningen hat die Montage des neuen 55 Tonnen- Containerkrans der Rhenus Alpina angefangen. Auf 20.000 qm Fläche wird ein Containerterminal mit einer Staukapazität von 2.000 TEU sowie ein Logistikzentrum mit 8.000 Palettenplätzen entstehen. Mit der Inbetriebnahme der neuen An folgenden Tagen sind beim Wasser- und Schifffahrtsamt Minden Prüfungen zum Erwerb von Befähigungszeugnissen in der Binnenschifffahrt (Binnenschifferpatent) vorgesehen: 11./12. Juni 2003 (Anmeldeschluss: 12. Mai 2003) Jahr gerieten die Instandsetzungsmaßnahmen an der Elbe – sowie sämtliche andere Binnenschifffahrtsvorhaben - in Diskredit. Noch vor wenigen Wochen hieß es, der Baustopp sollte aufgehoben werden. ‘Wir fühlen uns veräppelt,’ sagt Jens Schwanen. Schon öfters bekam man in der Vergangenheit den Eindruck, es würden mehr Gelder in Studien zu den ‘Zukunftsperspektiven der Binnenschifffahrt in Deutschland’ fließen als in das Gewerbe selbst. Gegen Untersuchungen lässt sich durchaus nicht einwenden, soweit diese konkrete Handlungen nach sich ziehen. Beim BDB wird in der ersten Aprilwoche ausführlich über den Entwurf des BVWP 2003 diskutiert. Selbstverständlich werden (oder haben zum Teil schon) sich auch andere Verbände aus Transport und Industrie mit der Verkehrswegeplanung auseinandersetzen. Nach bilateralen Gesprächen mit den Bundesländern und der Auswertung der ersten Diskussion mit den Verbänden wird dann ein offizieller Regierungsentwurf gefertigt. Dieser soll im Sommer vom Bundeskabinett beschlossen und bis Jahresende vom Deutschen Bundestag abschließend behandelt werden. Rhenus Alpina wächst weiter Anlage soll der Containerumschlag wesentlich beschleunigt werden. Die 180-200 Meter langen, aus einem Frachtschiff mit vorgesetzter Barge bestehenden Verbände sollen im Hafen entkoppelt und je eines der Schiffsteile gleichzeitig am alten und neuen Terminal bedient werden. Deutsches Verkehrsforum Das Deutsche Verkehrsforum hat auf der letzten Mitgliederversammlung ein teilweise neues Präsidium gewählt. Neu im Präsidium sind Detthold Aden (Vorstandsvorsitzender BLG Logistics Group AG), Hans-Jörg Hager (Vorstandsvorsitzender Schenker AG), Klaus Daubertshäuser (Vorstand Deutsche Bahn AG), Hans Schabert (Bereichsvorstand Siemens AG Transportation) und Harald Schütz (Leiter Vertriebskontakte Deutsche Telekom AG). Durch die Automatisierung der Anlagen entfallen insgesamt 40 Stellen für Betriebspersonal. Gleichzeitig werden 9 neue Stellen für die Überwachungszentrale und zusätzliche Servicetrupps eingerichtet. Das WSA Eberswalde mit seinen sieben Außenbezirken und dem Bauhof Niederfinow beschäftigt insgesamt 495 feste Mitarbeiter und 38 Auszubildende. Binnenschifferpatentprüfungen 17./18. September 2003 (Anmeldeschluss: 18. August 2003) 03./04. Dezember 2003 (Anmeldeschluss: 03. November 2003). Nähere Auskünf te erteilt Herr Göttsche, Tel.-Nr. (05 71) 64 58 - 13 60.

Binnenvaartkrant